Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 28.04.2010

Mittwoch, 28. April 2010, 14:38 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Terminhinweis/Pressemitteilung

1. Rheinland-pfälzischer Kinderwunschtag

Mainz – Kinderwunschzentrum Mainz und Kinderwunschzentrum der Universitätsmedizin Mainz laden zur gemeinsamen Informationsveranstaltung und zum Tag der offenen Tür am 7. und 8. Mai 2010 ein.

In ganz Rheinland-Pfalz werden am Samstag, 8. Mai 2010, die Kinderwunschzentren allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen stehen. Auch in Mainz öffnen die beiden Kinderwunschzentren unter dem Motto „Kinder willkommen! Wir helfen“ von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr ihre Türen. Interessierte sind eingeladen, sich zu Aspekten der Kinderwunschtherapie unverbindlich zu informieren und persönliche Fragen zu stellen. Bereits am Freitag, 7. Mai 2010, laden die beiden Mainzer Kinderwunschzentren alle Interessierte, Betroffene und Angehörige zu einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung ein. Dabei referiert Univ.-Prof. Dr. Rudolf Seufert, Leiter des Kinderwunschzentrums der Universitätsmedizin Mainz, unter der Überschrift „Brauchen wir mehr Kinder? – und warum Kinder immer wertvoller werden“ über die Konsequenzen der epidemiologischen Entwicklung. Dann klärt Dr. Robert Emig vom Kinderwunsch Zentrum Mainz über aktuelle Regelungen bei der Kinderwunschtherapie auf. Dr. Verena Passuello, Oberärztin am Kinderwunschzentrum der Universitätsmedizin Mainz, gibt Auskunft über Verfahren der Kinderwunschtherapie in Rheinland-Pfalz. Abschließend stellt Dr. Robert Emig heraus, was besser werden muss, um nach Unterstützung suchenden Paaren in Rheinland-Pfalz zu helfen. Diese Veranstaltung findet im Hörsaal des Gebäudes 102 (Augen-, Frauen- und HNO-Klinik), Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz) statt. Der Eintritt ist frei.

Seriösen Schätzungen zufolge suchen rund 25.000 Paare in Rheinland-Pfalz Unterstützung bei der Verwirklichung ihres Wunsches nach Zeugung und Geburt eines Kindes. Etwa 1.200 Mal im Jahr können die Ärzte und Mitarbeiter in den fünf rheinland-pfälzischen Kinderwunschzentren in Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Trier dazu beitragen, dass von ihnen behandelte Frauen und Männer ein Kind zeugen und zur Welt bringen können. Sie beraten und behandeln sicher, umfassend, wohnortnah und sanft. Dabei greifen sie auf ihre große Erfahrung von etwa 6.000 Therapien jährlich zurück. Im nationalen und internationalen Vergleich liegen die rheinland-pfälzischen Ärzte und Mitarbeiter der Kinderwunschzentren mit bis zu 35 Prozent erfolgreichen Behandlungen pro Zyklus mit an der Spitze. Nach Beendigung aller therapeutischen Möglichkeiten können 70 Prozent aller Paare ihren Kinderwunsch erfüllen.

Als Vertreter der Presse sind Sie herzlich zu den Veranstaltungen rund um den 1. Rheinland-pfälzischen Kinderwunschtag willkommen. Darüber hinaus bitten wir um redaktionellen Terminhinweis und Terminankündigung im Veranstaltungskalender.

Link

http://www.kinderwunsch-rlp.de