Übersicht / CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH / Meldung vom 27.04.2015

Montag, 27. April 2015, 10:00 Uhr

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH

Presse-Information

Die Arztpraxis als Wohlfühlort
„Caparol“ kooperiert mit der „Stiftung Gesundheit“

Ober-Ramstadt – Seit einigen Jahren ist bekannt, wie wichtig ein angenehmes Umfeld für das Wohlbefinden in Arztpraxen ist – vor allem für jene Menschen, die Schmerzen oder Angst vor der Behandlung haben. Deshalb wird heute der Raum- und Farbgestaltung deutlich mehr Bedeutung beigemessen. Farben schaffen Atmosphäre, unterstützen ein entspanntes Klima und helfen sogar bei der räumlichen Orientierung. Welche Regeln sind dabei zu beachten? Unter dem Motto „Wissen ist die beste Medizin“ hat es sich die Stiftung Gesundheit (Hauptsitz: Hamburg) zur Aufgabe gemacht, praktische Orientierungshilfe im Gesundheitswesen zu bieten.

Jährlich werden in der Bundesrepublik etwa 20.000 Arztpraxen neu eingerichtet, umgebaut oder modernisiert. Die Ärzte selbst haben keine Zeit, sich mit komplexen gestalterischen Aspekten und der gesetzlich vorgeschriebenen Barrierefreiheit auseinanderzusetzen. Hierbei kann ihnen der Malerbetrieb, unterstützt vom Caparol FarbDesignStudio, entscheidende Tipps geben. Das Praxis-Tool Barrierefreiheit unterstützt individuell und kostenlos, um ein erstes Anforderungsprofil bei der barrierefreien Gestaltung der Arztpraxis zu erhalten. Es handelt sich hierbei um ein online verfügbares Expertensystem. Dieses wurde speziell für Ärzte und Zahnärzte entwickelt. Es wurde zusammen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales entwickelt. Dazu leistet auch die Firma Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH aus Ober-Ramstadt ihren Beitrag. Sie ist der Farbenhersteller, der die 1996 gegründete gemeinnützige und unabhängige Stiftung (www.stiftung-gesundheit.de) unterstützt.

Ein gut geplantes, individuelles Farbkonzept wirkt sich langfristig positiv aus. Mit dieser Investition beweist der Arzt seinen Patienten, aber auch seinen Mitarbeiterinnen, dass er sie wertschätzt. Ein guter Grund zum Bleiben – und zum Wiederkommen.

Die ausführliche Pressemitteilung und weitere Bilder finden Sie im Anhang. Hochauflösendes Bildmaterial kann unter dem folgenden Pressekontakt angefordert werden: ute.schader@caparol.de.