Übersicht / Ärztekammer Nordrhein / Ärztekammer Westfalen-Lippe / Meldung vom 12.09.2014

Freitag, 12. September 2014, 12:29 Uhr

Ärztekammer Nordrhein / Ärztekammer Westfalen-Lippe

An die Redaktionen

Einladung zur Pressekonferenz
Thema: Häusliche Gewalt – Gewalt in sozialen Beziehungen

Düsseldorf – Häusliche Gewalt gilt als eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder. Schätzungen zufolge erlebt etwa jede fünfte Frau im Laufe ihres Lebens Gewalt. Für Kinder ist allein schon das Miterleben von Gewalt im häuslichen Umfeld – unabhängig von der eigenen Gefährdung – dramatisch für ihre weitere Entwicklung.

Die nordrhein-westfälischen Ärztekammern widmen sich in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frauen und Gesundheit NRW der Frage, wie die Ärzteschaft in Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen in regionalen Netzwerken den Opfern häuslicher Gewalt helfen kann. Im Vorfeld einer Fachtagung zu diesem Thema laden wir Sie herzlich ein zu unserer

Pressekonferenz
am Montag, 22. September 2014, 10.30 Uhr
im Haus der Ärzteschaft, Vorstandsraum,
Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf.

Ihre Gesprächspartner werden sein:

Dr. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe
Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein
Marion Steffens, Leiterin des Kompetenzzentrums Frauen und Gesundheit NRW, Bochum
Privatdozent Dr. Wolfgang Wöller, Leitender Abteilungsarzt der Rhein-Klinik, Bad Honnef

Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um Anmeldung auf dem beiliegenden Antwortblatt (Fax an 0211 4302-2019), per Telefon (0211 4302-2011 und -2012) oder per E-Mail (pressestelle@aekno.de).

Eine Anfahrtsskizze liegt bei. Parkmöglichkeiten stehen in der Tiefgarage des Hauses der Ärzteschaft auf den blau gekennzeichneten Besucherparkplätzen zur Verfügung; die Einfahrt zum Parkhaus ist an der Tersteegenstraße.