Übersicht / DKMS / Meldung vom 19.09.2017

Dienstag, 19. September 2017, 16:55 Uhr

DKMS

Marco Reus startet Appell für erkranktes Baby Mia

Fußballstar ruft Fans zur Registrierung in die DKMS auf

Dortmund / Köln – Seit 2010 ist Fußballer Marco Reus als potenzieller Lebensretter in der DKMS registriert. Aktuell macht der BVB-Profi auf das Schicksal der sechs Monate alten Mia aufmerksam, deren einzige Überlebenschance eine Stammzellspende ist. Für Reus ist es eine
Herzensangelegenheit, eine möglichst breite Öffentlichkeit zur Unterstützung zu mobilisieren. Den Fall der kleinen Mia aus Recklinghausen, die an einer lebensbedrohlichen Störung des Immunsystems leidet, bewegt aktuell die Region. Auch Marco Reus, der bereits seit einigen Jahren die Dortmunder Initiative „ELTERNTREFF leukämie- und tumorkranker Kinder e.V.“ unterstützt, hörte von dem Schicksal des Babys. Um sich umfassend zu informieren, traf sich Reus mit Vertreterinnen der Initiativgruppe, die für Mia und andere Blutkrebspatienten am Sonntag (VEST ARENA, Hellbachstr. 105, 45661 Recklinghausen) eine Registrierungsaktion ausrichten werden. „Für Mia hat das Leben gerade erst begonnen. Deshalb sind wir alle gefragt zu handeln, um Mia und allen anderen Blutkrebspatienten eine zweite Lebenschance zu schenken“, erklärt er sein Engagement.

Mit einem eindringlichen Appell wendet er sich nun an seine Fans, Follower, die Sportfamilie und alle anderen Menschen in Deutschland. „Zusammen mit der DKMS werde ich die mir zur Verfügung stehenden Kanäle nutzen, damit unsere Botschaft alle erreicht: Lasst euch registrieren und werdet Lebensretter!“

Auf seinen Social Media-Kanälen informiert er über die Arbeit der DKMS und die Möglichkeiten der Registrierung. „Ich wünsche mir, dass viele Menschen mitmachen und meine Aufrufe teilen!“

www.facebook.com/MarcoReus11

twitter.com/woodyinho

www.instagram.com/marcinho11

Über die DKMS
Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Sie wurde vor 26 Jahren in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet, dessen Ehefrau an den Folgen einer Leukämieerkrankung verstarb. Heute ist die DKMS-Familie außer in Deutschland auch in den USA, in Polen, Spanien und in UK aktiv. Gemeinsam haben sie 7,5 Millionen Lebensspender registriert und die DKMS zu einer weltweit bedeutenden Organisation im Kampf gegen Blutkrebs gemacht. Über 680 DKMS-Mitarbeiter aus mehr als 20 Nationen setzen sich täglich dafür ein, jedem Blutkrebspatienten eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unserem Blog www.twitter.com/dkmsinsights_de.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier: www.dkms.de oder mediacenter.dkms.de.