Übersicht / Saarland - Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz / Meldung vom 07.03.2012

Mittwoch, 07. März 2012, 09:06 Uhr

Saarland - Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz

Pressemitteilung

Gesundheitsministerium, Krankenkassen, Kassenärztliche Vereinigung und Krankenhausgesellschaft sprechen sich für die Errichtung eines gemeinsamen Landesgremiums aus

Saarbrücken – In einem Gespräch mit Staatssekretärin Gaby Schäfer haben sich Vertreter der Landesverbände der Krankenkassen und der Ersatzkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland sowie der saarländischen Krankenhausgesellschaft am 06.03.2012 für die Errichtung eines gemeinsamen Landesgremiums nach § 90a SGB V ausgesprochen.

Seit dem 01.01.2012 können die Länder ein gemeinsames Landesgremium einrichten, das Empfehlungen zu sektorübergreifenden Versorgungsfragen abgeben kann. Das Gremium kann auch bei der Aufstellung und Anpassung der Bedarfspläne der vertragsärztlichen Versorgung sowie bei der Feststellung von Unterversorgung, von zusätzlichem lokalem Versorgungsbedarf und bei Überversorgung beteiligt werden. Dem Gremium gehören an: Vertreter des Landes, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Landesverbände der Krankenkassen sowie der Ersatzkassen und der Landeskrankenhausgesellschaft. Weitere Beteiligte können hinzugezogen werden.

Frau Schäfer dazu wörtlich: „Die Versorgungssteuerung der Zukunft muss eine Brücke sein, die die Gräben zwischen den einzelnen Leistungssektoren überspannt.“

Alle Beteiligten waren sich einig, die Gespräche alsbald fortzusetzen. Staatssekretärin Gaby Schäfer kündigte an, unmittelbar nach Konstituierung der neuen Landesregierung die für die Errichtung des gemeinsamen Landesgremiums notwendigen gesetzlichen Schritte zu initiieren.