Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 18.11.2010

Donnerstag, 18. November 2010, 09:56 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Leber im Zentrum – Was gibt es Neues?

I. Medizinische Klinik und Poliklinik veranstaltet Arzt-Patienten Seminar zu Lebererkrankungen

Mainz – Am 27. November lädt die I. Medizinische Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz ein zum Arzt-Patienten-Seminar „Die Leber im Zentrum“. Im Rahmen der Veranstaltung, die von 9.00 bis 13.00 Uhr im Hörsaal der Chirurgie (Gebäude 505, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz) stattfindet, erwartet die Besucher eine Reihe von Vorträgen rund um die Leber und zu neuen Behandlungsmöglichkeiten von Lebererkrankungen: Unter den Themen „Leber unter der Lupe – Ist meine Leber gesund?“, „Leber im Stress“, „Leber in Gefahr“, „Leber mit Krebs“ und „Lebertransplantation“ werden aktuelle Therapieoptionen und Studien zur Hepatitis ebenso angesprochen wie die Fettleber oder Vorbereitung und Nachsorge einer Lebertransplantation. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Anlass für das Arzt-Patienten Seminar ist der 11. Deutsche Lebertag, zu dem die Deutsche Leberstiftung, die Deutsche Leberhilfe und die Gastro-Liga bundesweit unter dem Motto „Wissenswerte Leberwerte“ aufrufen. Denn durch Kontrolle der Leberwerte können Lebererkrankungen früh erkannt und entsprechend behandelt werden – damit lassen sich Folgen wie Leberzirrhose und Leberkrebs vermeiden. Unbehandelte Lebererkrankungen können dagegen in eine chronische Entzündung der Leber übergehen und weitere schwere Komplikationen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs nach sich ziehen. Um mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebererkrankungen zu schaffen beteiligt sich auch die Universitätsmedizin Mainz am Lebertag – mit einem Arzt-Patienten-Seminar.

Anzeichen einer Lebererkrankung sind sehr allgemein und unspezifisch. Eine kranke Leber schmerzt nicht. Zu den Beschwerden gehören Müdigkeit und Abgeschlagenheit und Druckgefühl im Oberbauch. Auch Juckreiz, eine Gelbfärbung der Haut und Augen oder Gewichtsveränderungen können Warnsignale sein. Oftmals verlaufen Lebererkrankungen auch ganz ohne Symptome. Deshalb ist es so wichtig, die Leberwerte regelmäßig kontrollieren zu lassen. Ist einer dieser Werte erhöht, kann gezielt nach der Ursache gesucht werden, um frühzeitig eine schwerere Erkrankung zu vermeiden. Rechtzeitig entdeckt, sind die meisten Lebererkrankungen gut behandelbar.

Das Programm des Arzt-Patienten-Seminars beschränkt sich dabei nicht auf internistische Aspekte, sondern stellt auch wichtige chirurgische und radiologische Behandlungsmöglichkeiten vor.

Das Programm finden Sie im Anhang!

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz. Mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen sowie zwei Einrichtungen der medizinischen Zentralversorgung – die Apotheke und die Transfusionszentrale – gehören zur Universitätsmedizin Mainz. Mit der Krankenversorgung untrennbar verbunden sind Forschung und Lehre. Rund 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz kontinuierlich ausgebildet. Weitere Informationen im Internet unter http://www.unimedizin-mainz.de