Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 24.08.2011

Mittwoch, 24. August 2011, 14:16 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Terminhinweis/ Leberzentrum Mainz lädt zum Patientencafe am 08. September ein

Informationsforum für Patienten auf der Warteliste und Lebertransplantierte

Mainz – Bereits im zweiten Jahr laden die Abteilung für Transplantationschirurgie und die I. Medizinische Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz sowie der Verein "Lebertransplantierte Deutschland e.V." zum Patientencafé ein. Die restlichen Termine in diesem Jahr sind der 08. September und der 08. Dezember, jeweils von 16.00 bis 18.00 Uhr (Veranstaltungsort: Seminarraum der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Geb. 605, EG). In einer offenen Gesprächsrunde können die Teilnehmer ihre Fragen mit Ärzten des Leberzentrums Mainz und mit Mitgliedern des Vereins „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ besprechen. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten (Telefon: 06326 9658959, Fax 06326 962869, E-Mail: kongress-med1@t-online.de).

Die Lebertransplantation ist etablierter Bestandteil der Behandlung leberkranker Patienten. Sie ist oft die letzte, aufwändigste und komplizierteste Möglichkeit, Patienten eine Zukunftsperspektive zu bieten. Für Patienten auf der Warteliste und Lebertransplantierte ergeben sich oft viele Fragen; der Austausch mit anderen Betroffenen und Spezialisten ist daher sehr wichtig. „Einen solchen Austausch in ungezwungener Atmosphäre wollen wir mit dem Angebot des Patientencafés fördern“, so Univ.-Prof. Dr. Marcus Schuchmann, Stellvertretender Leiter der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik. „Unsere positiven Erfahrungen und die unterstützenden Rückmeldungen aus den ersten beiden Veranstaltungen dieser Art im letzten Jahr haben uns veranlasst, dieses Forum auch in diesem Jahr zu verschiedenen Terminen wieder anzubieten.“

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und Terminankündigung im Veranstaltungskalender!

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz. Mehr als 50 Kliniken, Institute und Abteilungen sowie zwei Einrichtung der medizinischen Zentralversorgung – die Apotheke und die Transfusionszentrale – gehören zur Universitätsmedizin Mainz. Mit der Krankenversorgung untrennbar verbunden sind Forschung und Lehre. Rund 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz kontinuierlich ausgebildet. Weitere Informationen im Internet unter http://www.unimedizin-mainz.de.