Übersicht / BNC Berufsverband Niedergelassener Chirurgen / Meldung vom 22.06.2012

Freitag, 22. Juni 2012, 08:47 Uhr

BNC Berufsverband Niedergelassener Chirurgen

SONDERGUTACHTEN DES SACHVERSTÄNDIGENRATES

Mehr ambulante Operationen? Das geht nur bei leistungsgerechter Bezahlung!

Hamburg – Pressemitteilung des Berufsverbandes Niedergelassener Chirurgen (BNC) vom 22. Juni 2012

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen hat in einem aktuellen Sondergutachten bemängelt, dass in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch immer zu wenig Operationen ambulant durchgeführt werden. Die Experten empfehlen, dieses noch nicht ausgeschöpfte Potenzial besser zu nutzen. Damit greift der Sachverständigenrat eine Forderung auf, die der Bundesverband der niedergelassenen Chirurgen (BNC) seit vielen Jahren erhebt: „Die Vorteile des ambulanten Operierens sind hinreichend bekannt. Dennoch war die Lobbyarbeit der Krankenhäuser bislang immer so effizient, dass Kassen und Politiker die möglichen Kosteneinsparungen beim Ambulanten Operieren trotz diverser Gutachten schlicht ignoriert haben“, sagte BNC-Präsident Dr. Dieter Haack.

Der BNC unterstützt auch die Forderung des Sachverständigenrates nach einem einheitlichen Vergütungssystem. Ein solches System in Anlehnung an das bisherige Fallpauschalen-System der Krankenhäuser macht zum einen die rechtliche Abgrenzung zwischen vollstationären Operationen, Ein-Tages-Fällen und ambulanten Eingriffen überflüssig. Zum anderen beseitigt es Fehlanreize für die Krankenhäuser, für die es heute noch betriebswirtschaftlich attraktiv ist, eigentlich ambulante Fälle als stationäre zu definieren. „Die Höhe der Bezahlung muss unabhängig davon sein, wo der Eingriff stattfindet“, ergänzte Haack. „Stattdessen wurde die Vergütung für ambulante Operationen massiv gekürzt. Dieses widersinnige Sparen bei ärztlichen Leistungen ist mit ein Grund dafür, dass die Kassen milliardenschwere Finanzreserven anhäufen konnten. Dieses Geld muss endlich den Patienten und ihren Ärzten zugute kommen!“

Der BNC ist der Berufsverband der freiberuflichen Chirurgen in Deutschland, deren Interessen er durch einen Bundesvorstand sowie 25 regionale Landesverbände (ANC) vertritt. Er engagiert sich für die Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder und setzt sich für eine Förderung der ambulanten chirurgischen Behandlung sowie des interdisziplinären Austauschs ein. Der Verband führt hierzu auf Bundesebene den Dialog mit Politikern, Krankenkassen, Wirtschaft und anderen Berufsverbänden.