Übersicht / Rhein-Main Zukunftskongress / Meldung vom 11.01.2018

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:08 Uhr

Rhein-Main Zukunftskongress

XII. Rhein-Main Zukunftskongress Krankenhaus & Partner 2018

Mindestzahlen in pflegesensiblen Bereichen – Fluch oder Segen?
27. und 28. Februar 2018
Büsing Palais/Sheraton Hotel Frankfurt/Offenbach a. M.

Berlin – Frankfurt-Offenbach a. M. – Zum 1. Januar 2019 sollen Personaluntergrenzen für pflegesensitive Bereiche verbindlich eingeführt werden. Die pflegesensitiven Bereiche selbst sind festgelegt, spannend ist aber, wie eine Personalverlagerung zulasten anderer Krankenhausbereiche verhindert wird und welche Form der Sanktionen geplant ist. Die Umsetzung scheint extrem schwierig zu sein. Das Saarland nimmt nun eine Vorreiterrolle ein – hier sollen stationsbezogene Personalmindestzahlen im Krankenhausplan verankert werden.

Diskutieren Sie mit dem saarländischen Staatssekretär Stephan Kolling, mit dem Pflegevorstand des Universitätsklinikums Düsseldorf, Torsten Rantzsch, MBA, und mit Alexander Schmidtke, Vorstandsvorsitzender sowie Vorstand Finanzen und Strategie des Klinikums Augsburg, über Fluch und Segen dieser Vorgaben.

Notfallversorgung, IT-Strategien, Vergütungsfragen, Qualitätssicherung, Telemedizin, Personalmarketing – die Liste der Themen ist lang. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren! Das Programm ist online unter: www.rmzk.de

„ACHTUNG. Der Zukunftspreis Personalbindung“ – jetzt noch bewerben! Noch bis zum 15. Januar 2018 können Sie sich an der Ausschreibung für den Zukunftspreis Personalbindung beteiligen, Infos unter: www.rmzk.de/zukunftspreis