Übersicht / ZENO Veranstaltungen GmbH / Meldung vom 17.05.2018

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:52 Uhr

ZENO Veranstaltungen GmbH

Themenspezial: Pflege

ZENO-Veranstaltung am 4. Juli 2018 in Berlin

Neuausrichtung Pflegepersonal im Krankenhaus
Personaluntergrenzen und Vereinbarungen im Koalitionsvertrag

Heidelberg/Berlin – Die neue Regierungskoalition hat eine Besserstellung der Pflege zugesagt. Die zur Verbesserung der Pflegesituation vorgeschlagenen Optionen unterscheiden sich jedoch und werden teilweise kontrovers diskutiert. Die Selbstverwaltung wurde gesetzlich beauftragt, bis 30.06.2018 sogenannte pflegesensitive Bereiche in Krankenhäusern zu identifizieren und hierfür Personaluntergrenzen festzulegen. Dieser Prozess wird eng durch das BMG begleitet. Die Suche nach den sachgerechtesten Lösungen wirft eine Vielzahl von Fragen auf und führt insbesondere bei den Krankenhäusern zu großen Verunsicherungen. Daher ist eine frühzeitige Auseinandersetzung mit dieser wichtigen Thematik und ihren vielfältigen Auswirkungen insbesondere in Krankenhäusern sowie auch bei den Kostenträgern zu empfehlen. Experten aus den für die Konzeption und Umsetzung verantwortlichen Bundesgremien der Selbstverwaltung werden Sie im Rahmen der folgenden Konferenz über den aktuellsten Stand informieren.

Referenten

Prof. Dr. med. Norbert Roeder, Beratung im Gesundheitswesen, Senden

Dipl.-Vw. Georg Baum, Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG), Berlin

Dr. med. Frank Heimig, InEK Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH, Siegburg

Dr. Wulf-Dietrich Leber, GKV-Spitzenverband, Berlin

Irene Maier, Deutscher Pflegerat e.V. – (DPR), Berlin

MinRat Wilhelm Walzik, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin


Weitere Einzelheiten zum Programmablauf, zu den Referenten sowie alle Teilnahmeinformationen finden Sie hier: goo.gl/82yNY7

Dort können Sie auch Ihre Anmeldung vornehmen.

Presseakkreditierungen sind bei der Veranstaltung nicht vorgesehen.