Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 22.09.2014

Montag, 22. September 2014, 10:32 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Pressemitteilung/Terminhinweis

Patientencafé zum Thema Lebertransplantation
Informationsforum für Patienten auf der Warteliste und Lebertransplantierte

Mainz – Am Mittwoch, 24. September, laden die Klinik für Allgemein,- Viszeral- und Transplantationschirurgie sowie die I. Medizinische Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz und der Verein „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ von 16.00 bis 18.00 Uhr zum Patientencafé ein. Veranstaltungsort ist der Seminarraum der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr.1, 55131 Mainz, Gebäude 605, EG, Raum 0361). Das Patientencafé bietet Gelegenheit, sich in einer offenen Gesprächsrunde mit den Spezialisten der Universitätsmedizin Mainz und Mitgliedern des Vereins „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ einen Überblick über alles Wissenswerte zum Thema Lebertransplantation zu verschaffen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten (Fax 06131 17 2728).

Eine Lebertransplantation ist ein großer chirurgischer Eingriff bei dem die erkrankte Leber eines Patienten entfernt wird und durch eine gesunde Leber eines Spenders ersetzt wird. Sie gilt heutzutage als etablierter Bestandteil der Behandlung leberkranker Patienten und ist nicht selten die einzige Zukunftsperspektive. Da liegt es auf der Hand, dass Patienten auf der Warteliste und Lebertransplantierte großen Fragenbedarf haben. Im Gespräch mit anderen Betroffenen und Spezialisten lassen sich viele der Fragen beantworten. „Das Patientencafé hat sich bewährt, und wir ernten dafür viel Zuspruch. Das ist einer der Gründe, warum wir das Patientencafé auch in diesem Herbst anbieten“, sagt PD Dr. Tim Zimmermann, Oberarzt an der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz.

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und Terminankündigung im Veranstaltungskalender!

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Main

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.300 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de