Übersicht / Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft / Meldung vom 23.03.2007

Freitag, 23. März 2007, 12:34 Uhr

Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Presse- und Fototermin: Das neue DKFZ wird sichtbar - Fortschritte auf Heidelbergs größter Baustelle

Heidelberg – Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf Heidelbergs größter Baustelle tut sich was: Nachdem wir inzwischen fast ein Jahr die Beschwernisse einer vollständigen Sanierung bei laufendem Betrieb erleben, sind wir nun auf erste vorzeigbare Forschritte unseres Umbauprojekts stolz. Wir möchten Ihnen gerne einen Eindruck vom Baufortschritt und von den neu entstehenden Laboren vermitteln und laden Sie herzlich ein zu einem

Presse- und Fototermin: Das neue DKFZ wird sichtbar - Fortschritte auf Heidelbergs größter Baustelle Donnerstag, 29. März 2007, 12.00 bis 13.00 Uhr Deutsches Krebsforschungszentrum Treffpunkt: Foyer des Hauptgebäudes, Im Neuenheimer Feld 280 69115 Heidelberg

Nach der völligen Entkernung des Gebäudes sind im 7. Stock unseres Hochhauses aus engen, dunklen Laborräumen großzügige, lichtdurchflutete Arbeitsflächen entstanden, die teilweise bereits mit der neuen Laboreinrichtung ausgestattet sind.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen bei der Besichtigung zur Verfügung: * Dr. Josef Puchta, Aministrativ-kaufmännischer Vorstand * Dr. Carsten Wildemann, Leiter der Abteilung Technik * Kerstin Hoff, Architektin, Abteilung Technik * Hanno Chef, Architekt, Büro Heinle, Wischer und Partner, Stuttgart

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Anmeldung auf dem beiliegenden Rückantwortformular. Mit freundlichen Grüßen

Dr. Sibylle Kohlstädt

Fax: 06221 - 42 29 68 E-Mail: Presse@dkfz.de ---------------------------------------------------------------------------------------- Presse- und Fototermin: Das neue DKFZ wird sichtbar - Fortschritte auf Heidelbergs größter Baustelle Donnerstag, 29. März 2007 12.00 bis 13.00 Uhr Deutsches Krebsforschungszentrum Treffpunkt: Foyer des Hauptgebäudes, Im Neuenheimer Feld 280 69115 Heidelberg

An der Veranstaltung nehme ich

( ) teil ( ) Ich bitte um Zusendung der Presseunterlagen ( ) per Post ( ) per E-Mail

Name:.........................................................................................

Redaktion:...................................................................................

Anschrift:.....................................................................................

...................................................................................................