Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 15.07.2014

Dienstag, 15. Juli 2014, 14:25 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Pressemitteilung / Terminhinweis

Universitätsmedizin Mainz veranstaltet Arzt-Patienten-Tag zum Thema „Lebertransplantation“

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie und I. Medizinische Klinik laden am 19. Juli 2014 zum Arzt-Patienten-Seminar ein

Mainz – Eine Lebertransplantation ist sowohl für Patienten als auch für Angehörige ein einschneidendes Erlebnis. Das Warten auf ein Spenderorgan kann schnell zur Belastung werden genauso wie die Erkenntnis über die Notwendigkeit einer lebenslangen Nachsorge. Die Universitätsmedizin Mainz informiert in ihrem Arzt-Patienten-Seminar über neue Entwicklungen und Perspektiven aus dem Bereich Lebertransplantation. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung lädt die I. Medizinische Klinik und Poliklinik gemeinsam mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Universitätsmedizin Mainz am Samstag, den 19. Juli 2014 von 9.30 bis 13.00 Uhr alle Interessierten, Betroffenen und Angehörigen herzlich in den Hörsaal Pathologie (Gebäude 706H, Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz) ein. Während der Vorträge und in den Pausen können die Besucher Fragen stellen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist unentgeltlich.

Die Leiter des Transplantationszentrums Mainz, Prof. Hauke Lang (Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie) und Prof. Peter R. Galle (Direktor der I. Medizinischen Klinik) laden ein am 19. Juli 2014 zu einem Arzt-Patienten-Seminar zum Thema „Lebertransplantation“. Zu Beginn der Veranstaltung spricht der Transplantationschirurg Dr. Jens Mittler über die aktuelle Situation auf der Warteliste zur Lebertransplantation und neue Regeln der Organverteilung. Im Anschluss berichtet die Internistin Dr. Christina Feist über die Vorbereitung zur Lebertransplantation und Verlauf auf der Warteliste. In weiteren Vorträgen greifen unter anderem die Psychosomatikerin Frau Dr. Gertrud Greif-Higer das Thema Alkoholische Lebererkrankungen und der Hepatologe PD Dr. Tim Zimmermann das Themenfeld Hepatitis C mit seinen neuen Behandlungsmöglichkeiten auf. Des Weiteren richtet sich der Fokus auf die Transplantation bei Lebertumoren in Zeiten des Organmangels (Dr. Arndt Weinmann, I. Medizinische Klinik) und auf die Transplantation bei Gallenwegserkrankungen (Dr. Stefan Heinrich, Klinik für Allgemein-, Viszeral- u. Transplantationschirurgie).

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und Terminankündigung im Veranstaltungskalender!

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de