Übersicht / Verband der Ersatzkassen e. V. / Meldung vom 05.01.2016

Dienstag, 05. Januar 2016, 11:39 Uhr

Verband der Ersatzkassen e. V.

Pressemitteilung

vdek veröffentlicht Broschüre „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2015/2016“
20. Ausgabe des Nachschlagewerks mit aktuellen Zahlen, Daten und Fakten

Berlin – Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Mitgliederwanderung, Bevölkerungsentwicklung: Seit 1992 haben sich die „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens“ zu einem wertvollen Nachschlagewerk für Akteure des Gesundheitssystems entwickelt. Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat nun die 20. Ausgabe seiner Broschüre veröffentlicht. Auf 56 Seiten gibt die Jubiläumsausgabe 2015/2016 umfassende, aktuelle und gut aufbereitete Informationen für die tägliche Arbeit.

In fünf Kapiteln liefern die „Basisdaten“ zahlreiche gesundheitspolitisch interessante Hintergrundinformationen – von der durchschnittlichen Lebenserwartung der Bürger über die Gesundheitsausgaben der gesetzlichen Krankenkassen bis zur Zahl der Vertragsärzte in Deutschland. Anschauliche Grafiken, Flussdiagramme und übersichtliche Tabellen zeigen Entwicklungen auf und veranschaulichen Zusammenhänge in den wichtigsten Themenbereichen des Gesundheitssystems. Detailliert beleuchtet werden u. a. die Finanzierung der GKV, die soziale Pflegeversicherung und die ambulante sowie stationäre Versorgung. Informationen zur Demografie, Versichertenstruktur und volkswirtschaftlichen Lage ergänzen die Broschüre.

Neben dem kostenlosen Printexemplar bietet der vdek sämtliche Inhalte der „Basisdaten“ sowie weitere Grafiken und Daten auf seiner Webseite zum Download an. Die Darstellungen im Internet werden laufend aktualisiert.
Die Printausgabe der Broschüre können Interessierte unter basisdaten@vdek.com oder per Fax unter 030 / 2 69 31 – 29 15 bestellen.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 26 Millionen Menschen in Deutschland versichern:

  • Techniker Krankenkasse (TK)
  • BARMER GEK
  • DAK-Gesundheit
  • KKH Kaufmännische Krankenkasse
  • HEK – Hanseatische Krankenkasse
  • Handelskrankenkasse (hkk)

* (sortiert nach Mitgliederstärke)

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist die Nachfolgeorganisation des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK), der am 20. Mai 1912 unter dem Namen „Verband kaufmännischer eingeschriebener Hilfskassen (Ersatzkassen)" in Eisenach gegründet wurde. In der vdek-Zentrale in Berlin sind rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

In den einzelnen Bundesländern sorgen 15 Landesvertretungen mit insgesamt rund 320 sowie weiteren 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflegestützpunkten für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.