Übersicht / Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz / Meldung vom 07.09.2007

Freitag, 07. September 2007, 13:20 Uhr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Bernhard: Mitmachen bei S.P.I.C.E.

Wettbewerb für Schulkioske mit gesundem Pausenangebot

München – Das Angebot gesunder Pausenverpflegung kann sich für bayerische Schulen in diesem Jahr zusätzlich lohnen: Mit der Forderung nach 'Frische, Vielfalt und Geschmack' vergibt das bayerische Gesundheitsministerium 2007 einen Preis für die besten gewerblichen Pausenkioske. Zur Teilnahme am Wettbewerb S.P.I.C.E. rief Gesundheitsstaatssekretär Otmar Bernhard zu Beginn des neuen Schuljahres auf. 'Von einem Schulkiosk wird heute mehr erwartet als abgepackte Süßwaren oder überzuckerte Limonade', erklärte der Staatssekretär. 'Mit dem Wettbewerb wollen wir ein Signal gegen falsche Ernährung an Schulen setzen.' Statt Schokoriegeln, abgepackten Pausensnacks und Weißmehlsemmeln müsse es mehr Obst, Vollkornprodukte, Milch und ungesüßte Getränke auf dem Speiseplan der Kinder geben. Bernhard weiter: 'Eine qualitätvolle Pausenverpflegung unterstützt die gesunde Entwicklung der Schüler, erhöht ihre geistige Leistungsfähigkeit und körperliche Fitness. Gesundheitsförderlichkeit ist der wichtigste Maßstab für ein wirklich gutes Pausenbrot.'

Unter den Bewerbern werden die Schulen mit den 10 besten Beispielen für gewerblich betriebene Schulkioske ausgezeichnet. Die Preisvergabe soll Mut machen, einen 'etwas anderen' Pausenverkauf zu wagen. In Kooperation mit den bayerischen Sparkassen und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus wurde S.P.I.C.E. im Rahmen der bayerischen Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern. 2005 erstmalig ausgelobt. Während der Preis 2005 an Schülercafes und Schülerinitiativen ging, richtet sich der Wettbewerb jetzt an alle Schulen mit einem vormittäglichen Pausenverkauf durch Hausmeister oder andere gewerbliche Anbieter.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Wert von insgesamt 10.000 Euro, die von den Bayerischen Sparkassen gestiftet wurden. Anmeldeschluss ist der 30. November 2007.

Teilnahmeunterlagen und nähere Informationen gibt es unter http://www.stmugv.bayern.de

Weitere Informationen: http://www.gesundheit.bayern.de