Übersicht / Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit / Meldung vom 08.07.2011

Freitag, 08. Juli 2011, 10:08 Uhr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Pressemitteilung

Zapf: Rechtzeitig vor Reisesaison Impfschutz überprüfen - Patientenportal informiert über Reisemedizin

München – Bevor es in den Urlaub geht, sollte man rechtzeitig eine reisemedizinische Beratung in Anspruch nehmen und gegebenenfalls den Impfschutz überprüfen. Das betonte Landesarzt Dr. Andreas Zapf anlässlich der Freischaltung der neuen Internetseite zur reisemedizinischen Beratung im Patientenportal des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Fakt ist: Vor allem viele Fernreisende erkranken während oder nach dem Urlaub an Atemwegserkrankungen, Reisedurchfall oder Hepatitis A. Auch mit schweren Krankheiten wie Malaria, Hepatitis B, Typhus oder Kinderlähmung kann man sich gerade auf Fernreisen infizieren. In den vergangenen Jahren kehrten Reisende zunehmend auch mit schweren Viruserkrankungen wie dem Dengue-Fieber oder der Chikungunya-Erkrankung zurück. Dabei: "Für viele Krankheiten gibt es Impfungen. Impfen ist der beste Schutz", so Zapf.

Die Gesundheitsbelastungen bei Reisen unterscheiden sich je nach Reiseziel und Jahreszeit. Wichtig sind auch die Reisebedingungen, ob der Urlaub etwa am Strand in Spanien oder unter einfacheren Bedingungen im Landesinneren von Asien oder Afrika verbracht wird. Das neue, reisemedizinische Online-Portal bietet wichtige Tipps und Hinweise sowie weiterführende Links zur Reisevorbereitung und -apotheke oder zu Impfungen. Landesarzt Dr. Zapf: "Vor allem vor Fernreisen sollte man sich rechtzeitig beim Arzt oder Apotheker des Vertrauens beraten lassen. Auch das Gesundheitsamt vor Ort hilft gerne weiter."

Weitere Informationen: http://www.gesundheit.bayern.de