Übersicht / Deutscher Behindertensportverband e.V. / Meldung vom 19.09.2016

Montag, 19. September 2016, 08:38 Uhr

Deutscher Behindertensportverband e.V.

PRESSEMITTEILUNG

9.Wettkampftag bei den Paralympics

Rio de Janeiro – Rollstuhlbasketballerinnen gewinnen Silber

16. September 2016. Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat in Rio de Janeiro Silber gewonnen. Im Finale der XV. Paralympics unterlag der Europameister in der Rio Olympic Arena einer bärenstarken US-Auswahl mit 45:62 (12:14/17:29/29:49). Bronze ging an die Niederlande, die im Spiel um Platz drei Großbritannien mit 76:34 bezwang. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Silber im Team-Wettbewerb für Brüchle und Schmidberger

Für das deutsche Para-Tischtennis-Team sind es die silbernen Spiele von Rio: Thomas Brüchle und Thomas Schmidberger unterlagen in ihrem Teamfinale der Wettkampfklasse 3 – und holten somit das vierte Silber für die Tischtennisspieler. Mit 1:2 verloren sie gegen die chinesische Mannschaft, bestehend aus dem Paralympics-Sieger im Einzel, Feng Panfeng, sowie der Nummer 6 und 9 der Welt, Zhao Ping und Zhai Xiang. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Gold-Durst: Hans-Peter Durst gelingt Historisches

Hans-Peter Durst hat als erster deutscher Athlet bei den Paralympics in Rio de Janeiro Doppel-Gold gewonnen. Nach seinem Sieg im Zeitfahren triumphierte der Dortmunder am Freitag auch im Straßenrennen. Auch die anderen deutschen Paracycler präsentierten sich stark und sahnten ab - allen voran Steffen Warias. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Sebastian Dietz ist Paralympics-Sieger im Kugelstoßen

Sebastian Dietz hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro Gold im Kugelstoßen der Klasse F36 gewonnen und damit bei seinen zweiten Spielen seinen zweiten Sieg errungen. Der 31-Jährige stieß die Kugel im fünften Versuch auf die paralympische Rekordweite von 14,84 Meter. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Sitzvolleyballer beenden Paralympics auf Platz 6

Für die deutschen Sitzvolleyball-Herren sind die Paralympics mit einer Niederlage zu Ende gegangen: Im Spiel um Platz 5 unterlagen die Spieler von Chefcoach Rudi Sonnenbichler der Ukraine mit 1:3. „Es war einfach nicht unser Turnier“, meint Teammanager Christian Heintz resigniert. „Wir konnten nur in einzelnen Sätzen das abrufen, was wir in der Vorbereitung aufs Feld gebracht haben.“ Zum gesamten Artikel geht es hier.

Deutsche Equipe gewinnt Silber in der Teamwertung

Rio de Janeiro, 15. September 2016. „Gold wird durch den Ausfall von Hannelore Brenner schwierig“, hatte Britta Bando, die Teammanagerin der deutschen Dressurreiter bereits vor Beginn der Wettbewerbe gesagt. „Aber um Silber und Bronze werden wir auf jeden Fall kämpfen.“ Gesagt, getan. Am vorletzten Wettkampftag der Reiter stand es fest: Die deutsche Equipe gewinnt zum vierten Mal in Folge paralympisches Silber in der Teamwertung. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Torben Schmidtke schwimmt zu Bronze

Da ist das ersehnte zweite Edelmetall für Deutschlands Schwimmer: Bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro hat Torben Schmidtke im Aquatics Center die Bronzemedaille über 100 Meter Brust gewonnen (Startklasse SB6). Im gleichen Rennen landete Christoph Burkhard auf einem guten sechsten Platz. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Edina Müller und Tom Kierey gewinnen Silber

Die deutschen Kanuten gehen mit zwei Silbermedaillen aus dem Debüt der Paralympics. Die Hamburgerin Edina Müller holte Silber in der Klasse KL1 elf Hundertstel hinter der Britin Jeanette Chippington, die in 58.760 Sekunden gewann. Der 22-jährige Berliner Tom Kierey kam hinter dem Ukrainer Serhii Yemelianov mit nur 9 Hundertsteln Rückstand auf dem Silberrang ein. Der 39-jährige Hallenser Ivo Kilian belegte im Finale den achten Platz in der Klasse KL2. Zum gesamten Artikel geht es hier.

Hintergründe zu den Sportlerinnen und Sportlern unserer Deutschen Paralympischen Mannschaft finden Sie unter www.deutsche-paralympische-mannschaft.de.

Aktuelle Fotos der Deutschen Paralympischen Mannschaft von den Paralympics in Rio de Janeiro stellt Ihnen der Deutsche Behindertensportverband nach Wettkampftagen sortiert zur Verfügung. Diese können nur unter Angabe der Quelle „Vorname Nachname / DBS“ (des jeweiligen Fotografen: Uli Gasper, Ralf Kuckuck, Oliver Kremer, Binh Truong, Andreas Joneck) ausschließlich für die redaktionelle Berichterstattung im Rahmen der Paralympischen Spiele im Zeitraum vom 1. bis 30. September 2016 (Print und online) honorarfrei verwendet werden. Im Anschluss an diesen Zeitraum sind die Rechte direkt bei den Fotografen einzuholen. Den Namen des jeweiligen Fotografen entnehmen Sie bitte den Bildeigenschaften oder den Abkürzungen im Dateinamen.

Link zur Bilddatenbank: www.deutsche-paralympische-mannschaft.de/de/events/rio-2016.html