Übersicht / Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars / Meldung vom 07.03.2018

Mittwoch, 07. März 2018, 11:57 Uhr

Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars

Vorstandswahl

Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars mit neuem Vorstand

Berlin – Dr. Stephan Eder, Country Head Sandoz Deutschland und Vorstandssprecher von Hexal, wurde am 6. März 2018 einstimmig als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars gewählt. Er folgt auf Dr. Andreas Eberhorn, der der Arbeitsgemeinschaft seit 2015 vorstand. Eberhorn ist seit Februar 2018 als Country Head der Firma Sandoz in Österreich tätig, so dass er nicht länger als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung stehen konnte. Ebenfalls einstimmig wurde als stellvertretender Vorsitzender der AG Pro Biosimilars Walter Röhrer, Associate Director Market Access Biosimilars der Biogen GmbH, gewählt. Er folgt auf Burkhard Blettermann, ehemals Leiter Gesundheitspolitik & Government Affairs sowie Mitglied der Geschäftsleitung von Mundipharma.

„Die Bedeutung der Biosimilars in der Versorgung wächst stetig. Aber ihr Potenzial wird bei weitem noch nicht voll ausgeschöpft. Hier müssen wir weiter Überzeugungsarbeit leisten, damit die Chancen, die diese Produktgruppe bietet, auch umfassend genutzt werden. Es ist geradezu eine Verpflichtung, auf Biosimilars zu setzen. Denn sie verbessern die Versorgung, sie erzeugen einen Wettbewerbsdruck, der weitere Fortschritte in den Therapien hervorbringen wird, und sie sorgen durch Einsparungen für finanzielle Freiräume bei den Kostenträgern. Die AG hat in den vergangenen Jahren schon viel erreicht. Zusammen mit Walter Röhrer, den Mitgliedsunternehmen und der Geschäftsstelle möchte ich die erfolgreiche Arbeit von Andreas Eberhorn und Burkhard Blettermann fortsetzen“, erklärte Stephan Eder.

„Wir sehen derzeit, dass die durch die Verordnung von Biosimilars erzielten Einsparungen zugunsten des Gesundheitssystems ansteigen. Diese Entwicklung wollen wir in der AG begleiten und dazu beitragen, dass Biosimilars noch stärker als bisher ihre Potenziale für eine gute und bezahlbare Versorgung entfalten können“, so Walter Röhrer.

Die AG Pro Biosimilars ist die Interessenvertretung der Biosimilarunternehmen in Deutschland. Sie steht allen Unternehmen offen, die Biosimilars entwickeln, herstellen und für die Versorgung bereitstellen. Die Arbeitsgemeinschaft unter dem Dach des Pro Generika e.V. engagiert sich für einen bedarfsgerechten Zugang der Patientinnen und Patienten zu modernen biopharmazeutischen Arzneimitteltherapien, für eine bezahlbare Versorgung und für faire und nachhaltige Wettbewerbsbedingungen.