Übersicht / Deutscher Behindertensportverband e.V. / Meldung vom 02.12.2016

Freitag, 02. Dezember 2016, 15:39 Uhr

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Pressemitteilung - Deutscher Behindertensportverband e.V.

Mit frischem Schwung von Rio zur Inklusion

Frechen – „Die großartigen Leistungen bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro sind unvergessen. Wir haben vor aller Augen wieder einmal bewiesen, zu welchen Leistungen Menschen mit Behinderung im Stande sind“, sagt der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), Friedhelm Julius Beucher mit Blick auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember und fügt an: „So sehr wir uns über die enorme Öffentlichkeit, über die spektakulären Höchstleistungen und über tolle Platzierungen sowie paralympische Medaillen gefreut haben, so stark wollen wir uns jetzt wieder dem zuwenden, was auch zu unseren Kernaufgaben gehört“, sagt Beucher.

Im Behindertensport gehe es ebenso um den Breitensport, um Prävention und um Rehabilitation. Diese Felder müssten jetzt wieder in den Mittelpunkt rücken. „Unsere Landes- und Fachverbände, unsere Vereine und unsere Gruppen sind darauf vorbereitet.“ Entsprechend gibt der Präsident des DBS die Parole aus: „Mit frischem Schwung weiter voran in Richtung Inklusion!“

Ein Ziel sei nach wie vor die Barrierefreiheit. Dazu gehöre nicht nur der freie Zugang zu allen Sportstätten, sondern auch die alltägliche Gerechtigkeit und Chancengleichheit aller Menschen mit und ohne Behinderung, sagt Beucher weiter. Dieses Ziel zu erreichen, werde Überzeugungskraft, Selbstbewusstsein und Ideenreichtum erfordern. „Nur so werden wir das erlangen, was wir Inklusion nennen: die vollkommene Gleichbehandlung im Alltag. Der Sport und mit ihm besonders der Behindertensport leistet dazu seinen Beitrag“, erklärt Beucher.

Der 3. Dezember wurde 1992 als Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung von der World Health Organisation (WHO) ausgerufen. In Deutschland leben 10,2 Millionen Menschen – fast ebenso viele Frauen wie Männer – mit einer anerkannten Behinderung. Diese Zahl hat das Statistische Bundesamt am 11. Mai 2015 veröffentlicht. Der zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gehörende Deutsche Behindertensportverband (DBS) e.V. hat mehr als 640.000 Mitglieder in 17 Landesverbänden und zwei Fachverbänden.