Übersicht / John Warning Corporate Communications GmbH / Meldung vom 06.03.2008

Donnerstag, 06. März 2008, 11:59 Uhr

John Warning Corporate Communications GmbH

ENDO CLUB NORD 2008

Nib Soehendra ist Präsident des ENDO CLUB NORD 2008

Hamburg – Das Präsidentenamt des ENDO CLUB NORD (ECN) 2008 übernimmt Prof. Dr. Nib Soehendra, Direktor der Klinik für Interdisziplinäre Endoskopie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Er löst damit PD Dr. Siegbert Faiss (Asklepios Klinik Barmbek) ab, der den Vorsitz des ENDO CLUB NORD 2007 innehatte. Die Präsidentschaft des ENDO CLUB NORD wechselt jährlich. Professor Nib Soehendra hat die Endoskopie in den vergangenen Jahren so nachhaltig geprägt, wie kaum ein anderer.

Professor Soehendra kam 1961 aus Jakarta / Indonesien nach Hamburg, um hier Medizin zu studieren. Nach seiner Arbeit am Hamburger Marienkrankenhaus wechselte er 1973 an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dort baute er die Arbeitseinheit Endoskopie auf, denn die so genannte "Schlüsselloch-Chirurgie" begann sich zu diesem Zeitpunkt gerade erst zu entwickeln. 1978 war der Chirurg dann weltweit der erste, der Patienten mit dem Endoskop durch den Mund einen Stent in den Gallengang einlegte. 1998 fusionierten die medizinische Endoskopie und die Abteilung für Endoskopische Chirurgie zur Klinik und Poliklinik für Interdisziplinäre Endoskopie, deren Direktor Prof. Soehendra seitdem ist.

Der ENDO CLUB NORD ist die weltgrößte Live-Endoskopie-Veranstaltung. Unter der Leitung von Prof. Dr. Friedrich Hagenmüller (Asklepios Klinik Altona), Prof. Dr. Nib Soehendra (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) und PD Dr. Siegbert Faiss (Asklepios Klinik Barmbek), zeigt der Kongress jährlich die neuesten Techniken. Aus den drei Hamburger Endoskopie-Zentren werden Live-Operationen direkt in das Congress Center Hamburg übertragen. Der Kongress richtet sich an Ärzte, Pflegepersonal und Studierende.

Der 16. ENDO CLUB NORD findet vom 07. - 08. November 2008 im Congress Center Hamburg statt. Weitere Informationen unter http://www.endoclubnord.de.

Information: Der ENDO CLUB NORD wurde 1991 als praxisorientiertes Fortbildungsforum für die gastroenterologische Endoskopie gegründet. Unter der Leitung von Prof. Dr. Friedrich Hagenmüller (Asklepios Klinik Altona), Prof. Dr. Nib Soehendra (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) und PD Dr. Siegbert Faiss (Asklepios Klinik Barmbek) richtet sich der Kongress an Ärzte, Pflegepersonal und Studierende, mit dem Ziel, die endoskopische Aus- und Weiterbildung zu fördern. Mittlerweile hat sich die jährlich im November stattfindende Veranstaltung zu einer internationalen Institution für Spezialisten aus der ganzen Welt entwickelt.

Das Pharmaunternehmen Nycomed GmbH und das Unternehmen OLYMPUS sind Partner des ENDO CLUB NORD Kongresses und unterstützen durch ihr Engagement die Entwicklungen auf dem Gebiet der Endoskopie.

Nycomed ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das Arzneimittel für Kranken¬häuser, Fachärzte und Allgemeinmediziner anbietet. Darüber hinaus versorgt das Unternehmen Patienten in ausgewählten Märkten mit OTC-Medikamenten. Nycomed arbeitet in einer Reihe von Therapiegebieten wie Kardiologie, Gastroenterologie, Osteoporose, Atemwegserkrankungen, Schmerztherapie und Gewebemanagement. Neue Produkte entstehen sowohl in der eigenen For¬schung wie auch in der Zusammenarbeit mit externen Partnern. Im Bereich der Magen-Darm-Erkrankungen verfügt das Unternehmen mit dem Protonenpumpenhemmer Pantoprazol (Pantozol®) über ein innovatives Therapeutikum, das derzeit das erfolgreichste Medikament aus deutscher Pharmaforschung ist. Nycomed ist in etwa 50 Märkten weltweit präsent und engagiert sich in ganz Europa sowie in wachstumsstarken Märkten wie Lateinamerika, Russland/GUS und der asiatisch-pazifischen Region. Der im Privatbesitz befindliche Konzern verzeichnete 2006 einen Jahresumsatz von ca. 3,4 Milliarden Euro sowie ein bereinigtes EBITDA von 933,4 Millionen Euro.

Olympus stellt einen Großteil aller weltweit klinisch eingesetzten Endoskope und Endoskopiesysteme her. Als erster Anbieter im Bereich der Medizintechnik ist das Unternehmen der Systemanbieter für starre, flexible und Endotherapie-Instrumente. Olympus Medical Systems ist der weltweit führende Hersteller flexibler Endoskope. Die zentralen Forschungslabore und Produktionsstätten für die flexiblen Endoskope sind in Japan, die starren Endoskope werden am Standort Hamburg entwickelt und produziert. Neben der langjährigen Unterstützung des ENDO CLUB NORD bietet Olympus darüber hinaus spezielle Seminare für Fach- und Pflegepersonal an (Olympus Akademie).

Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten.