Übersicht / DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei / Meldung vom 19.09.2014

Freitag, 19. September 2014, 15:02 Uhr

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei

Prominente Gesichter in bewegten Bildern

Valéry Klouberts „meinungsbilder“ zugunsten der DKMS beeindrucken auf der Photokina

Köln – Einzigartiger Einsatz für den guten Zweck: Der Fotograf Valéry Kloubert hat acht prominente Persönlichkeiten mittels einer ganz besonderen Technik auf Glasplatten porträtiert. Sänger Peter Brings, 1. FC-Köln Vizepräsident Toni Schumacher, Schauspieler Joe Bausch und Moderatorin Shary Reeves bestaunten die „meinungsbilder“ bei einer Vernissage auf der Photokina im beeindruckenden Format von 1,90 x 1,50 Meter.

„Man sieht, dass ich ein bewegtes Leben hatte“, bemerkt FC-Legende Toni Schumacher schmunzelnd, als er sein eigenes Porträt in Halle 6 der Fotografie-Messe betrachtet. Und tatsächlich: Valéry Klouberts handge-machte Glasplattenportraits – eine fast verloren geglaubte Technik aus dem 19. Jahrhundert – zeigen schonungslos jedes noch so kleine Detail im Gesicht der Prominenten. Einzigartig, absolut faszinierend sind sie, die „meinungsbilder“ Klouberts. Das findet auch Joe Bausch, bekannt aus dem Kölner Tatort: „Ein großartiges Projekt!“ Der Reinerlös aus dem Verkauf der Bilder geht an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei, für die sich Valéry Kloubert seit vielen Jahren einsetzt. „Ich schaue immer, dass man Menschen hilft“, freut sich auch Shary Reeves. „Deswegen passt das Projekt wunderbar zu mir. Das mache ich aus Überzeugung!“

Vier weitere Prominente haben sich ebenfalls Klouberts Kamera gestellt: Regisseur Wim Wenders, Politiker Cem Özdemir, Musikerin Sabrina Setlur und Bild-Chefredakteur Kai Diekmann. Warum Valéry Kloubert gerade mit diesen Prominenten zusammengearbeitet hat? „Ich liebe Prominente, die den Mut haben, ihre Meinung kundzutun“, erklärt der Fotograf, der die Ausstellung zusammen mit der LUP AG realisierte.
Noch bis einschließlich Sonntag können die Kunstwerke auf der Photokina betrachtet werden (Halle 6.1, Stand D-008). Weitere Informationen rund um das Fotoprojekt auf: www.meinungsbilder.net.

Über die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH

Seit 1991 sucht und vermittelt die DKMS Stammzellspender für Menschen mit Blutkrebs und anderen Erkrankungen am blutbildenden System. Mit über 4,7 Millionen Registrierten (davon 3,5 Millionen in Deutschland) und mehr als 44.000 ermöglichten Stammzelltransplantationen (davon gut 40.000 in Deutschland) ist sie die weltweit größte Fremdspenderdatei. Damit gibt sie sich jedoch nicht zufrieden, denn immer noch sucht jeder fünfte Patient, der eine Spende benötigt, vergeblich nach einem passenden Spender. Mit dem Ziel, gemeinschaftlich noch mehr Leben zu retten, weitet die DKMS ihre Arbeit auch auf andere Länder aus. Bisher ist sie in den USA (Delete Blood Cancer), Polen (DKMS Polska), Spanien (Fundación DKMS España) und in Großbritannien (Delete Blood Cancer UK) vertreten.