Übersicht / I.O.E. / Meldung vom 10.09.2013

Dienstag, 10. September 2013, 11:00 Uhr

I.O.E.

Terminhinweis

14. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen / Fr., 8. November 2013, Mövenpick Hotel Berlin

Euskirchen/Berlin –

Tagungsthema:
Schnittstellenproblematik Arzt-Krankenhaus-Patient – Brennpunkte der sektorenübergreifenden Versorgung

Schnellzugriff: Programmflyer 14. BGG

Die Veranstalter der 14. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen möchten Sie mit der diesjährigen Veranstaltung über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der sektorenübergreifenden Versorgung informieren und den weiterhin bestehenden Reformbedarf aufzeigen.

Tagungsleitung:

Dr. jur. Peter Wigge, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Rechtsanwälte Wigge, Münster

Prof. Dr. jur. Stefan Huster, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozial- und Gesundheitsrecht und Rechtsphilosophie - Ruhr-Universität Bochum

Dr. jur. Rainer Hess, ehemaliger unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, Berlin

Programmablauf:

9:00 – 9:30 Registrierung

9:30 – 9:45 Begrüßung
Dr. jur. Peter Wigge, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Rechtsanwälte Wigge, Münster

1. Wettbewerb an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung

9:45 – 10:15 Ergebnisse des Sondergutachtens des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen
Prof. Dr. Gregor Thüsing, Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit, Universität Bonn

10:15 – 10:30 Diskussion (Beitrag Thüsing)

2. Auswirkungen des GKV-VStG und des PsychEntgG auf die sektorenübergreifende Versorgung

10:30 – 11:00 Sektorenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten aus der Sicht der Rechtsprechung
Dr. jur. Ernst Hauck, Richter am Bundessozialgericht, Kassel

11:00 – 11:30 Kaffeepause

11:30 – 12:00 Ambulante Behandlung durch Krankenhäuser – insbesondere spezialfachärztliche Versorgung nach § 116b SGB V
Dr. jur. Udo Degener-Hencke, Stellvertretendes unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses, Berlin

12:00 – 12:30 Hinzuziehung von niedergelassenen Ärzten bei der Erbringung von Haupt- und Nebenleistungen im Krankenhaus
Dr. jur. Peter Wigge, Fachanwalt für Medizinrecht, Rechtsanwälte Wigge, Münster

12:30 – 12:45 Diskussion (Beiträge Hauck, Degener-Hencke, Wigge)

12:45 – 13:45 Mittagspause

3. Sektorenübergreifende Qualitätssicherung und Methodenbewertung durch den G-BA

13:45 – 14:15 Erprobung von Untersuchungs- und Behandlungs-methoden nach § 137e SGB V durch den G-BA
Dr. med. Regina Klakow-Franck, Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses, Berlin

14:15 – 14:45 Weiterentwicklung der Qualitätssicherung aus der Sicht der Krankenhäuser
Dr. med. Bernd Metzinger, M.P.H., Geschäftsführer Personalwesen und Krankenhausorganisation, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), Berlin

14:45 – 15:00 Kaffeepause

15:00 – 15:30 Förderung medizintechnologischer Innovationen unter den Bedingungen der intersektoralen Methodenbewertung des GBA- ein Innovationskatalysator oder Bremse?
Olaf Winkler, Leiter Referat Gesundheitssystem, BVMed - Bundesverband Medizintechnologie, Berlin

15:30 – 16:00 Diskussion (Beiträge Klakow-Franck, Metzinger, Winkler)

16:00 Ende der Veranstaltung

Rasch anmelden und bis Freitag, 13. September 2013 100,- € Frühbucherrabatt sichern!