Übersicht / World Health Summit / Meldung vom 16.09.2013

Montag, 16. September 2013, 11:53 Uhr

World Health Summit

World Health Summit 2013

4. Themenschwerpunkt: Akademische Verantwortung/ Auswärtiges Amt Berlin, 20. - 22. Oktober

Berlin – Zweieinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima verseucht radioaktiv kontaminiertes Wasser das Grundwasser und fließt ins Meer. Eine endgültige Lösung für das Problem könnte noch ein weiteres Jahrzehnt dauern. Vertreter der medizinischen Universität Fukushima berichten über die gesundheitlichen Auswirkungen und was Universitäten in solchen Katastrophen unternehmen können und müssen.

Auch bei den weiteren Veranstaltungen des Themenschwerpunktes „Education and Leadership“ geht es um das Thema „Verantwortung”: Voraussetzung für Gesundheit sind eine gesunde und sichere Umwelt, sowie Zugang zu gut ausgebildeten Gesundheitsexperten und Pflegekräften. Wie können wir diese Voraussetzungen schaffen? Welche Verantwortung trägt die Wissenschaft dafür?

Diese Fragen diskutieren internationale Experten von Universitäten, Forschungseinrichtungen, Wirtschaft und Politik auf dem World Health Summit 2013, unter ihnen:

  • Fred Binka (Vizekanzler, University of Health and Allied Sciences, Ghana)
  • Nilanthi R. de Silva (Dekan, University of Kelaniya, Sri Lanka)
  • Gudrun Doll-Tepper (Vizepräsidentin Bildung und Olympische Erziehung, Deutscher Olympischer Sportbund)
  • Roger Glass (Direktor, National Institutes of Health, USA)
  • Kenneth Nollet (Direktor, Radiation Medical Science Center, Fukushima, Japan)
  • Ole Petter Ottersen (Rektor, University of Oslo, Norwegen)
  • Elisabeth Pott (Direktorin, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)
  • Claudia Stein (Direktorin, WHO Regional Office for Europe, Deutschland)

Sprecher, Sessions und Details zu „Education and Leadership“ sind online verfügbar: www.bit.ly/Education_and_Leadership

Die weiteren Themenschwerpunkte sind:
  • Research and Innovation
  • Evidence to Policy
  • Global Health for Development

Der World Health Summit steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Er bringt jedes Jahr über 1.000 Teilnehmer aus über 80 Ländern nach Berlin.

World Health Summit 2013
Auswärtiges Amt Berlin
20. – 22. Oktober