Übersicht / Barmenia Krankenversicherung a.G. / Meldung vom 22.08.2017

Dienstag, 22. August 2017, 11:34 Uhr

Barmenia Krankenversicherung a.G.

Themenspezial: Ausbildung

Pressemitteilung

61 neue Auszubildende starten bei der Barmenia ins Berufsleben

Wuppertal – Die Barmenia Versicherungen freuen sich über 61 neue Auszubildende im Innen- und Außendienst, die in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern bei dem Wuppertaler Unternehmen ausgebildet werden.

Im Berufsfeld Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen mit dem Schwerpunkt Versicherungen beginnen 2017 insgesamt 57 Personen ihren beruflichen Werdegang: 16 davon im Innendienst in den Wuppertaler Hauptverwaltungen und 41 im Außendienst in Bezirksdirektionen, über das gesamte Bundesgebiet verteilt. Darüber hinaus starten auch vier Fachinformatiker/ -innen für Anwendungsentwicklung ihre Ausbildung. Und wie schon in 2014 beginnen zehn Mitarbeiterinnen eine berufsbegleitende Ausbildung im Berufsfeld Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Damit erhalten sie die Chance, sich weiter zu qualifizieren.

Das Bewerbungsverfahren für 2018 läuft

Für das Ausbildungsjahr 2018 können weiterhin Bewerbungen eingereicht werden. Detaillierte Informationen zur Karriere im Innendienst finden sich im Internet unter www.looking-4-you.de. Informationen und Hintergründe zur beruflichen Zukunft im Außendienst der Barmenia Versicherungen erhalten Interessierte unter www.barmenia.de/de/barmenia/karriere/ausbildung-aussendienst.Wissenswertes rund um die beruflichen Werdegänge gibt es zudem auf der Ausbildungsmesse am 20. September 2017 in der Stadthalle Wuppertal.

Die Barmenia Versicherungen zählen zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Als einer der größten Arbeitgeber in Wuppertal – mit über 1.500 Mitarbeitern am Standort und rund 2.000 Beratern deutschlandweit. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie ist es der Barmenia ein Anliegen, junge Leute in verschiedenen Berufsfeldern im Innen- sowie Außendienst auszubilden. Derzeit sind es rund 170 Auszubildende deutschlandweit.