Übersicht / AWD.pharma GmbH & Co. KG / Meldung vom 18.01.2008

Freitag, 18. Januar 2008, 14:05 Uhr

AWD.pharma GmbH & Co. KG

ARZNEIMITTEL-RABATTVERTRÄGE

AWD.pharma erhält Zuschlag der BAHN-BKK

Radebeul – Die AWD.pharma GmbH & Co. KG hat für mehr als 50 durch Festbeträge geregelte Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen einen Rabattvertrag mit der BAHN-BKK abgeschlossen. Das Radebeuler Unternehmen konnte sich damit für alle Präparate, mit denen es sich an der Ausschreibung beteiligt hatte, einen Zuschlag sichern. AWD.pharma ist unter anderem mit Alendronsäure, Fentanyl und Ramipril an dem Vertrag beteiligt.

Die Ausschreibung wurde im Oktober 2007 als europaweites Verfahren im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht. Der Rabattvertrag, der gemäß Paragraph 130a Abs. 8 SGB V abgeschlossen wurde, gilt ab 1. Januar 2008 und wird mit dem 1. Februar 2008 wirksam. Er ist auf maximal vier Jahre befristet.

Ein Nachprüfungsantrag, der sich gegen das Ausschreibungsverfahren wendete, wurde von der Vergabekammer des Bundes mittlerweile zurückgewiesen. So konnte die BAHN-BKK, die mit mehr als 650.000 Patienten einer der größten betrieblichen Krankenversicherer Deutschlands ist, als erste gesetzliche Krankenkasse Rabattverträge mit Pharmaunternehmen schließen, die auf einer europaweiten Ausschreibung basieren.

Durch den Rabattvertrag mit der BAHN-BKK zeigt die AWD.pharma einmal mehr ihr Engagement für Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen auf Basis von Verträgen zwischen Krankenkassen und pharmazeutischen Unternehmen.

Die AWD.pharma war bereits in der ersten Generation der Rabattverträge Partner der AOK und ist für die Laufzeit 2008/09 erneut an den Rabattvereinbarungen mit den AOKen beteiligt. Ebenso ist die AWD.pharma in den aktuellen Rabattverträgen des VdAK/AEV vertreten.

Das Unternehmen wird seine gewonnenen Erfahrungen auch in den neuen Vertrag mit der BAHN-BKK einbringen und sich weiterhin als zuverlässiger Rabattvertragspartner zeigen.

Die AWD.pharma GmbH & Co. KG ist ein Tochterunternehmen des weltweit agierenden Barr-PLIVA-Konzerns mit Sitz in Woodcliff Lake, New Jersey, USA. Damit ist AWD.pharma Teil des derzeit drittgrößten Generikakonzerns weltweit. Barr-PLIVA erreichte 2006 ca. 2,4 Mrd. US-Dollar Umsatz, ist in mehr als 30 Märkten aktiv und beschäftigt mehr als 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.