Übersicht / Adiccon GmbH / Meldung vom 28.01.2015

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:09 Uhr

Adiccon GmbH

Pressemitteilung

Die drei Dimensionen flexiblen Personaleinsatzes – zeitgemäße Varianten für die Klinik-IT

Darmstadt – Die schwierige Personalsituation ist für viele Kliniken grundsätzlich eine große Herausforderung. Dies gilt für alle Bereiche - sowohl für die klinischen Abteilungen, die organisatorischen Einheiten als auch die Berufsgruppen rund um den zukunftsträchtigen IT-Sektor. Für die IT-Abteilungen gilt: Der Grad der gewünschten und erforderlichen Spezialisierung des Personals nimmt ständig zu, das benötigte Know-how ist eine Kombination aus tiefer Branchenkenntnis, technologischer Expertise und kommunikativen Fähigkeiten.

Zudem sind die eigenen IT-Personalressourcen in vielen Kliniken nicht ausreichend, um alle Themen gemäß den Ansprüchen des Managements oder der einzelnen Fachabteilungen termingerecht zu bearbeiten. Diese Situation wird verstärkt durch temporäre Belastungsspitzen, die durch zusätzliche Projektthemen oder auch durch einen Personalausfall verursacht werden.

Grundsätzlich stellt sich zunächst die Frage, für welchen Zeitraum, welche Themen und für welche Funktionen entsprechende Personalressourcen benötigt werden. Als Beispiel: Projektleitung (Funktion), Software-Migration (Thema), über einen Zeitraum von 12 Monaten (Zeit).

Die Adiccon GmbH hat mit ihrem dreidimensionalen Modell zum Personaleinsatz eine innovative Lösung geschaffen, die eine individuelle Antwort auf den jeweiligen speziellen Bedarf des IT-Bereiches liefert. Themen-, funktions- und zeitbezogen setzt das Beratungsunternehmen versiertes Fachpersonal ein, das schnell anstehende Aufgaben übernimmt.

Die Personal-Ressourcen rekrutieren sich zum einen aus den erfahrenen, kompetenten Adiccon-Mitarbeitern und aus einem umfangreichen Fundus an externen Branchenexperten, die abhängig von der jeweiligen Aufgabe von Adiccon ausgewählt und hinzugezogen werden können.