Übersicht / John Warning Corporate Communications GmbH / Meldung vom 04.06.2007

Montag, 04. Juni 2007, 11:13 Uhr

John Warning Corporate Communications GmbH

15. ENDO CLUB NORD

ENDO CLUB NORD 2007: Live-Übertragungen erstmals komplett in HDTV

Hamburg – Premiere beim 15. ENDO CLUB NORD (ECN): Erstmals werden aus den drei Hamburger Endoskopie-Zentren alle Live-Demonstrationen komplett in High Definition Television (HDTV) ins Congress Center Hamburg (CCH) übertragen. Das garantiert Olympus, Partner des ENDO CLUB NORD und einer der führenden Anbieter in der Endoskopie. Für den ECN stellt Olympus die neueste HDTV-Technologie zur Verfügung. Der weltweite digitale TV-Standard liefert für die Medizin eine optische Auflösung, die zu einem deutlichen Gewinn für die Patienten führt. Mit HDTV werden Bilder erzeugt, die mit der bisher verwendeten Übertragungstechnik in der Endoskopie nicht vergleichbar sind.

"Bereits in den letzten Jahren wurden etwa 50 Prozent der Live-Übertragungen in HD-Qualität gesendet. Es ist ein großer Gewinn für den ENDO CLUB NORD, dass in diesem Jahr erstmals alle Live-Demonstrationen in HDTV übertragen werden", so Privatdozent Dr. Siegbert Faiss, Chefarzt der III. Medizinischen Abteilung der Asklepios Klinik Barmbek und Präsident des 15. ENDO CLUB NORD. Die deutlich verbesserte Bildqualität liefert dem Untersucher noch präzisere Informationen über die Schleimhautoberfläche des Magen-Darm-Traktes und ermöglicht so eine bessere Diagnostik sowie gleichzeitig verbesserte therapeutische Möglichkeiten. Die Verbindung von HDTV mit der von Olympus zusätzlich entwickelten NBI-Technik (Narrow Band Imaging) stieß bei Ärzten auf eine sehr positive Resonanz. Mit HDTV und NBI lassen sich Gewebeoberflächenstrukturen sichtbar machen, die dem menschlichen Auge bisher verborgen waren. HDTV und NBI bieten daher auch für den Patienten mehr Sicherheit: Denn endoskopische Operationen in HDTV-Qualität erlauben eine sicherere, blutungsärmere und vollständigere Entfernung krankhafter Veränderungen.

Der ECN ist die weltweit größte jährliche Fortbildungsveranstaltung auf dem Gebiet der Endoskopie. Rund 3.000 Mediziner aus aller Welt werden vom 9. - 10. November 2007 in Hamburg erwartet. "Für Olympus ist eine Live-Endoskopie Veranstaltung wie der ENDO CLUB NORD das beste Forum, um technische Innovationen wie HDTV zu präsentieren und einem breiten Publikum zu zeigen", so Thomas Brümmer, Leiter Marketing Services im Bereich Medizinische Endoskopie bei der Olympus Deutschland GmbH. Olympus ist der weltweit einzige Anbieter der Video-Plattform EVIS EXERA II mit HDTV-1080i-Standard für die flexible und chirurgische Endoskopie. "HDTV 1080i bietet eine herausragende Bildqualität, die ideal für anspruchsvolle Imaging-Verfahren wie die Endoskopie ist - Experten sprechen hier auch von dem ‚3-D Effekt’", so Brümmer weiter. Beim 15. ENDO CLUB NORD werden etwa 30 AV-Techniker, Kommunikationstechniker und Kameraleute im Einsatz sein, die einen reibungslosen technischen Ablauf garantieren. Die Endoskopie-Teams der Asklepios Kliniken Altona und Barmbek und des UK Eppendorf sowie international renommierte Kliniker und niedergelassene Ärzte werden anhand der Live-Übertragungen kontrovers die neuesten technischen Innovationen auf dem Gebiet der gastrointestinalen Endoskopie diskutieren. Der 15. ENDO CLUB NORD findet vom 9. - 10. November 2007 im Congress Center Hamburg statt. Weitere Informationen unter http://www.endoclubnord.de.

Information: Der ENDO CLUB NORD wurde 1991 als praxisorientiertes Fortbildungsforum für die gastroenterologische Endoskopie gegründet. Unter der Leitung von Prof. Dr. Friedrich Hagenmüller (Asklepios Klinik Altona), Prof. Dr. Nib Soehendra (UK Eppendorf) und PD Dr. Siegbert Faiss (Asklepios Klinik Barmbek) richtet sich der Kongress an Ärzte, Pflegepersonal und Studierende, mit dem Ziel, die endoskopische Aus- und Weiterbildung zu fördern. Mittlerweile hat sich die jährlich im November stattfindende Veranstaltung zu einer internationalen Institution für Spezialisten aus der ganzen Welt entwickelt. Das Pharmaunternehmen ALTANA Pharma, das seit 1. Januar 2007 zur Nycomed-Gruppe gehört, und das Unternehmen OLYMPUS sind Partner des ENDO CLUB NORD Kongresses und unterstützen durch ihr Engagement die Entwicklungen auf dem Gebiet der Endoskopie. Nycomed liefert weltweit Arzneimittel für Krankenhäuser, Fachärzte und Allgemeinmediziner sowie OTC-Produkte in ausgewählten Märkten. Im Bereich der Magen-Darm-Erkrankungen verfügt Nycomed mit dem Protonenpumpenhemmer Pantoprazol (Pantozol®) über ein innovatives Therapeutikum, das derzeit das erfolgreichste Medikament aus deutscher Pharmaforschung ist. Pantoprazol ist in nahezu 100 Ländern zugelassen. Über die eigene Forschung hinaus unterhält Nycomed zahlreiche Forschungskooperationen und engagiert sich seit Jahrzehnten in Förderprojekten für Wissenschaft und Bildung.

Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten.

Ihre Rückfragen beantwortet:

Julia Rasche . John Warning Corporate Communications GmbH Telefon: +49 (0) 40 533 088 80, E-Mail: j.rasche@johnwarning.de

Diese Pressemeldung finden Sie auch zum Download auf unserer Internetseite: http://www.endoclubnord.de / Presseservice