Übersicht / APOSCOPE / Meldung vom 10.10.2017

Dienstag, 10. Oktober 2017, 09:47 Uhr

APOSCOPE

Studie Erkältungsmarkt erschienen

Erkältungssaison 2017/18: Das empfiehlt das Apothekenteam!

Berlin – Neueinführungen in den hart umkämpften Erkältungsmarkt haben es schwer, denn Apothekenteams und vor allem die Inhaber sind sehr markentreu. Das ist eine von vielen Erkenntnissen der Studie „Erkältungsmarkt 2017/2018: Was das Apothekenteam empfiehlt“. Kunden kommen immer stärker mit konkreten Wünschen in die Apotheke – und die werden sehr häufig auch erfüllt. Doch es gibt Produkte, die mögen Apotheker und PTA weniger, manche Marken und Unternehmen umso mehr.

Für den Produkterfolg ist im OTC-Sortiment jedenfalls das Beratungsverhalten des Apothekenteams ausschlaggebend – in der Wintersaison wird Jahr für Jahr das Rennen um die Pole Position unter den Erkältungsmitteln eröffnet. Welche Vorgaben zum Abverkauf von Erkältungsprodukten gibt es in den Apotheken? Was tun die Apotheken für die Absatzsteigerung von Erkältungsmitteln? Welche Produkte empfiehlt das Apothekenteam bei Erkältung – und welche nicht? Welche Werbekampagne ist in Erinnerung geblieben? Welche Schulnoten bekommen die einzelnen Erkältungsmittel?

„APOSCOPE liefert mit dieser umfassenden Studie eine wertvolle Daten- und Erkenntnissammlung für alle Hersteller, die mit Erkältungspräparaten in der Apotheke unterwegs sind“, sagt Thomas Bellartz, Betreiber von APOSCOPE und Herausgeber der Studie. „Wer mit seinen Produkten in der Saison 2017/2018 bei Patienten punkten will, braucht die fachliche Expertise des Apothekenteams, die überzeugte Unterstützung und die Beratung durch Apotheker und PTA.“

Die Studie „Erkältungsmarkt 2017/2018: Was das Apothekenteam empfiehlt“ von APOSCOPE liefert Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um den Erkältungsmarkt. Auf rund 1.000 Seiten zeigen die Marktforscher von APOSCOPE aktuelle Trends und konkrete Einschätzungen von insgesamt 507 befragten ApothekenleiterInnen, FilialleiterInnen, angestellten ApothekerInnen und PTA bezüglich der Top-Themen Abverkauf, Empfehlungsverhalten, Wirksamkeit, Lieferfähigkeit, Markenbildung, Einkaufskonditionen, Bevorratung, Zielgruppen und mehr. Für die Befragung wurden 162 Produkte von 65 Herstellern ausgewählt. Bewertungsbasis hierfür waren die Verkaufszahlen der vergangenen zwölf Monate sowie die Einschätzung mehrerer ApothekerInnen. Insgesamt haben die Panelisten mehr als 130 Fragen beantwortet.

Die Befragung wurde im September 2017 mit APOSCOPE durchgeführt. Die Studie ist für 1.900,00 Euro zzgl. MwSt. zu erwerben. Neben einer umfassenden Detailauswertung mit Grafiken und Darstellungen auf rund 1.000 Seiten erhalten Käufer eine ausführliche Management Summary und den kompletten Tabellenband.