Übersicht / FDP-Bundestagsfraktion / Meldung vom 21.09.2011

Mittwoch, 21. September 2011, 13:56 Uhr

FDP-Bundestagsfraktion

LANFERMANN

FDP-Bundestagsfraktion begrüßt Kabinettsbeschluss der GOZ

Berlin – Zum heutigen Kabinettsbeschluss über die Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Heinz LANFERMANN:

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) und die christlich-liberale Koalition haben ein langwieriges Reformvorhaben erfolgreich bewältigt. Das Kabinett hat nach nunmehr 23 Jahren die Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) auf den Weg gebracht, die unter Berücksichtigung der medizinischen und technischen Entwicklung im zahnärztlichen Bereich überarbeitet und an den aktuellen Stand der Wissenschaft angepasst wird.

Besonders erfreut bin ich darüber, dass wir zusammen mit den Vertretern der Zahnärzteschaft und den Krankenversicherungen eine einvernehmliche Lösung für die Anpassung der GOZ gefunden haben. Der Kabinettsbeschluss ist ein tragfähiges Ergebnis, das die Interessen aller Beteiligten ausgewogen berücksichtigt. Er schafft die schwierige Balance zwischen einer leistungsgerechten zahnärztlichen Vergütung und der Kostenbelastung der Patienten sowie der öffentlichen Haushalte.