Übersicht / Adiccon GmbH / Meldung vom 28.09.2016

Mittwoch, 28. September 2016, 15:40 Uhr

Adiccon GmbH

Pressemitteilung - IT-Sicherheit in Kliniken

Ganzheitliches IT-Risikomanagement als Grundlage für einen umfassenden Schutz

Darmstadt – Die zu Jahresbeginn erfolgten Attacken auf die Systeme einer ganzen Reihe von Krankenhäusern und die daraus resultierenden Folgen haben das Thema „IT-Sicherheit“ bei vielen Klinikverantwortlichen wieder mehr in das Bewußtsein gerückt. Bei verschiedenen Sicherheitsaspekten werden häufig Schwachstellen identifiziert, notwendige konsequente Maßnahmen zu deren Behebung bleiben letztlich aber aus.

Die IT-Sicherheitsrisiken entstehen im komplexen Umfeld eines Krankenhauses oder einer Klinikgruppe nicht nur durch „Cyber-Attacken“. Die steigende Nutzung von Fachapplikationen zur digitalen Begleitung der Behandlung, die zunehmende Vernetzung mit den lokalen Einweisern oder auch die komplexere, interne IT-Infrastruktur - bestehend aus IT-Systemen, Medizingeräten und Komponenten der Haustechnik - erfordern ein konzeptionelles, ganzheitliches IT-Risikomanagement.

Bei der Erarbeitung eines solchen umfassenden Sicherheitskonzeptes sind mehrere Aspekte relevant – um hier nur einige beispielhaft zu nennen:

  • Gesamtsicht auf die IT-Infrastruktur (IT, Medizintechnik, Haustechnik, externe Zuweiser)
  • Bereits vorhandene Schutzmassnahmen
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Umsetzung der OH KIS
  • Zutritts- und Zugangsschutz
  • Mitarbeitersensibilisierung und Schulungsmaßnahmen

Die Ausarbeitung einer klinikindividuellen Konzeption für das IT-Risikomanagement und deren Umsetzung im Klinik-Alltag mit allen dazu notwendigen Maßnahmen begleitet die Adiccon GmbH mit dem dazu notwendigen technischen und branchenspezifischen Experten-Know-how.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, sind wir gerne für Sie da. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!