Übersicht / Salut! / Meldung vom 24.03.2016

Donnerstag, 24. März 2016, 09:31 Uhr

Salut!

SALUT! DASEIN GESTALTEN. Der Gesundheitskongress am 13. & 14. April 2016 in Saarbrücken

Gesundes Arbeiten braucht Lösungen für alle Lebensphasen

Saarbrücken – Weit über ein Drittel der in Sozial- und Gesundheitsberufen Tätigen glauben, ihren Beruf in den nächsten fünf Jahren nicht mehr ausüben zu können. Dies steht häufig in Zusammenhang mit enormen Belastungen durch mangelnde Personal- und Finanzressourcen in Pflegeheimen oder Kliniken, so eine aktuelle Studie der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, die der Kongress »SALUT! DaSein gestalten.« thematisiert. Unternehmen können nur erfolgreich wirtschaften, wenn "Gesundes Arbeiten" Unternehmens- oder idealerweise Standortpolitik ist. Menschen wie Unternehmen suchen die Regionen, die eine gute Gesundheitsversorgung und gesunde Lebensbedingungen bieten. Am 13. und 14. April versammelt SALUT! Gestalter, die innovative Versorgungsansätze und gesundheitsförderliche Lebens und Arbeitsbedingungen auf regionaler Ebene vorantreiben. Die Themen »Gesundes Arbeiten« und »Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)« durchziehen das gesamte Programm der Saarbrücker Veranstaltung.

"Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter werden entscheidend durch die Einflussnahme der Führungsebene auf Ziele, Strukturen und Prozesse in einem Unternehmen beeinflusst. Je besser die Arbeitsbedingungen und je stärker die sozialen Beziehungen innerhalb der Arbeitsteams ausgeprägt sind, umso besser ist auch die physische und psychische Gesundheit der Mitarbeiter.", sagt der Ärztliche Direktor und Geschäftsführer der Medical-Park-Kliniken, Prof. Dr. Thomas Wessinghage. Er moderiert das Symposium "Chefsache BGM – mit gesunder Führung zum Erfolg". Auch dabei ist der Vorstand der IKK Südwest, Prof. Dr. Jörg Loth. Er sagt: "Gesunde Mitarbeitende sind der Schlüssel zum Erfolg jedes Unternehmens. Wichtig ist dabei die Vorbildfunktion der Unternehmensleitung." In weiteren Veranstaltungen widmet sich der Kongress der demografischen Perspektive und diskutiert, inwieweit das Präventionsgesetz Impulsgeber für gesunde Lebenswelten und "Gesundes Arbeiten" sein kann.

Weitere Informationen zum Kongress und zur Presseakkreditierung unter:

www.salut-gesundheit.de