Übersicht / PASCOE Naturmedizin / Meldung vom 10.11.2016

Donnerstag, 10. November 2016, 09:12 Uhr

PASCOE Naturmedizin

Presseinformation - PASCOE Naturmedizin

Hafer ist die Arzneipflanze des Jahres 2017
Ein Getreide mit vielfältigen Gesundheitswirkungen wird ausgezeichnet

Giessen – Wenn man über Arzneipflanzen spricht, hat man in der Regel Kamille, Schafgarbe, Arnika oder beispielsweise Ringelblume vor Augen. Doch auch Getreidearten haben seit ewigen Zeiten einen festen Platz in der Naturheilkunde. Grund genug für den Studienkreis "Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde", den Hafer (Avena sativa) zur „Arzneipflanze des Jahres 2017“ zu küren. Der Studienkreis gehört zur Forschergruppe Klostermedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Ein Süßgras mit Gesundheitspotenzial

Hafer gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae). Er wird schon seit der Bronzezeit als Getreide angebaut. Wegen des Mangels an Kleber-Eiweiß ist er zwar nicht zum Backen geeignet – dafür aber für gluten-empfindliche Menschen. Haferflocken und Haferschleim dienten von jeher als Diät bei Magen- und Darm-Erkrankungen. Volkstümlich galt Hafer auch als Heilmittel bei Rheuma, Nervosität und Erschöpfung. Für die homöopathische Anwendung wird die gesamte Frischpflanze verarbeitet. Der stärkende Hafer unterstützt dabei bei seelischer Erschöpfung, nervöser Unruhe und Schlaf- und Konzentrationsproblemen.

Pasconal® Nerventropfen mit der stärkenden Kraft des Hafers

In Pasconal® Nerventropfen, dem homöopathischen Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen und Schlafstörungen bei Nervosität, ergänzen drei weitere homöopathische Wirkstoffe den Hafer – u.a. der beruhigende Baldrian. Die einzigartige Kombination wurde so zusammengestellt, dass Kinder ab 1 Jahr und Erwachsene mit Schlafstörungen bei Nervosität optimal unterstützt werden können.

Wissenschaftlich getestet – und für gut befunden

Im Rahmen einer Beobachtungsstudie berichteten Ärzte über den erfolgreichen Einsatz von Pasconal® Nerventropfen bei Patienten mit Nervosität, innerer Unruhe, Erregbarkeit, Reizbarkeit und Einschlafstörungen. Auch die Verträglichkeit der Tropfen wurde von über 90 % der 325 Patienten (Kinder und Erwachsene) mit „sehr gut“ beurteilt.*

*Quelle: Römpp, B. et al.: Effectiveness and safety of the homeopathic preparation Pasconal® Nerventropfen in patients with nervous disorders. Integrated Healthcare Practioners. 2011; 4(6): 69-76

PASCONAL® NERVENTROPFEN
Homöopathisches Arzneimittel. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schlafstörungen bei Nervosität. Enthält 48 Vol.-% Alkohol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen,

info@pascoe.de

www.pascoe.de