Übersicht / Partner-Pass / Meldung vom 29.01.2013

Dienstag, 29. Januar 2013, 13:13 Uhr

Partner-Pass

Pressemitteilung

Im Ernstfall hilft der Partner-Pass / Gesundheitssenator empfiehlt Standard-Vollmacht für Unverheiratete

Regensburg – Verheiratete Paare haben es in vielen Dingen leichter: Unverheiratete Lebenspartner oder Alleinlebende müssen sich gegenseitig oder anderen Vertrauenspersonen erst umständlich Vollmachten erteilen, bevor sie etwa nach einem Unfall den Partner im Krankenhaus besuchen dürfen oder vom behandelnden Arzt Auskunft erhalten.

Wolfgang Kerscher aus Regensburg hatte für diesen Fall der Fälle die genial einfache Idee: Den Partner-Pass. Durch den Besitz dieses neuartigen Dokuments, das übrigens die Gewerkschaft der Polizei in Bayern und der Berliner Gesundheitssenator ausdrücklich empfohlen haben, kann man durch das gegenseitige Erteilen von Standard-Vollmachten schnell und unbürokratisch für den anderen da sein. Darunter fällt u.a. die ausdrückliche Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht (übrigens auch bei Ehepartnern grundsätzlich notwendig!) oder die Vollmacht bei Geschäften des täglichen Lebens und Behördengängen.

Ein Pass für jeden Partner: Einfach auszufüllen, mit Doppelpassbild, unbürokratisch, im Scheckkartenformat.
Kosten pro Pass: 9,50 Euro (zzgl. MwSt. + Versand).
Info und Bestellung: www.partner-pass.de oder Tel. 0941/71445

Kontakt:

Wolfgang Kerscher
Moosweg 8
93055 Regensburg
Tel. 0941 / 71445
E-Mail: info@partner-pass.de