Übersicht / ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände / Meldung vom 03.12.2009

Donnerstag, 03. Dezember 2009, 11:43 Uhr

ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände

PRESSEMITTEILUNG

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen: Apotheker fördern Integration mithilfe des Sports

Berlin – Die deutschen Apothekerinnen und Apotheker engagieren sich auch jenseits der Arbeit in den Apotheken für Menschen mit Behinderungen. So baut die Apothekerschaft ihr Engagement für den Behindertensport aus und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Integration von behinderten und nicht-behinderten Menschen. Darauf macht die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände am heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen aufmerksam. „Der Sport ist ein wichtiges Mittel der Integration“, sagt ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf: „Sport verbindet – hier können Menschen mit Behinderungen ihr Leistungsvermögen austesten und ausbauen – und zeigen, wie viel Kraft und Ehrgeiz in ihnen steckt.“

Als Partner der deutschen Mannschaft für die Paralympischen Winterspiele 2010 in Vancouver sowie als Nationaler Förderer des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) sind die ABDA, die Landesapothekerkammern und -verbände sowie die bundesweit 21.600 Apotheken zentrale Partner in der Kommunikation des Behindertensports. Die Apotheken präsentieren erneut exklusiv die Paralympics-Berichterstattung in ARD und ZDF vom 12. bis 21. März 2010.

Für junge Journalistinnen und Journalisten hat die ABDA ein Reise- und Recherchestipendium ausgeschrieben, damit Volontäre und Jungredakteure während der Paralympics über die Ausnahmeleistungen der behinderten Athleten, aber auch über die Integrationskraft des Sports berichten können. Im Rahmen einer Öffentlichkeitskampagne werden die Apotheken bundesweit von Januar bis März 2010 die Themen Gesundheit und Fitness in den Mittelpunkt stellen.

Diese Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie unter http://www.abda.de und http://www.dbs-npc.de