Übersicht / jameda GmbH / Meldung vom 11.05.2018

Freitag, 11. Mai 2018, 15:31 Uhr

jameda GmbH

Telemedizin in Deutschland vor dem Durchbruch:

jameda und Patientus begrüßen Beschluss zur Ausweitung der Fernbehandlung

München – 11.05.2018

+++ Ausweitung der Fernbehandlung macht neue Behandlungsszenarien möglich
+++ Fernbehandlungen wie u.a. Online-Videosprechstunden können medizinische Versorgung verbessern
+++ jameda und Patientus ermöglichen bereits Millionen Patienten Zugang zur Online-Videosprechstunde


jameda, Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine, und das Tochterunternehmen Patientus, Deutschlands Marktführer für Online-Videosprechstunden, begrüßen den auf dem Deutschen Ärztetag getroffenen Beschluss zur Ausweitung der Fernbehandlung. Der Beschluss ist ein weiterer Meilenstein für eine moderne Gesundheitsversorgung. Nicolas Schulwitz, Geschäftsführer und Mitgründer von Patientus: „Wir freuen uns sehr, dass die Bundesärztekammer an ihrem Vorhaben festgehalten und der Fernbehandlung in Deutschland ihren benötigten Freiraum gegeben hat. Die Entscheidung ist ein großer Schritt für die Digitalisierung der Medizin und bestärkt uns in unserer Mission, der Telemedizin in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. Als Pionier der Telemedizin in Deutschland und zertifizierter Videodienstanbieter können wir unseren Ärzten und Patienten dank der Ausweitung der Fernbehandlung ab sofort weitere und noch bessere Einsatzmöglichkeiten für die Online-Videosprechstunde anbieten.“

Dr. Florian Weiß, Geschäftsführer des zum Medienkonzern Burda gehörenden Unternehmens jameda, ergänzt: „Wir glauben fest daran, dass der Beschluss der Bundesärztekammer für Aufwind im Ausbau der Fernbehandlung sorgen wird und Ärzte überzeugt, ihren Patienten den Service einer Fernbehandlung anzubieten. Als führender digitaler Mittler zwischen Arzt und Patient sehen wir das große Potenzial der Fernbehandlung, die ärztliche Versorgung effizienter zu gestalten. Aus diesem Grund können die monatlich mehr als sechs Millionen Patienten auf jameda bereits gezielt nach Ärzten suchen, die die Online-Videosprechstunde unserer Tochterfirma Patientus anbieten.“

Beschluss zur ausschließlichen Fernbehandlung schafft neue Behandlungsszenarien

Durch die beschlossene Ausweitung der Fernbehandlung ist es Ärzten nun im Einzelfall möglich, Patienten auch ohne vorherigen Erstkontakt in einer Online-Videosprechstunde über das Internet zu behandeln und Diagnosen zu stellen, sofern dies ärztlich vertretbar ist, die ärztliche Sorgfalt gewahrt wird und die Patienten über die Besonderheiten der ausschließlichen Fernbehandlung aufgeklärt werden. Somit schafft der Beschluss der Bundesärztekammer neue Behandlungsszenarien für die Online-Videosprechstunde – mit dem Potenzial, die medizinische Versorgung zu verbessern: Patienten haben die Möglichkeit, sich unabhängig von ihrem Wohnort über das Internet medizinisch beraten zu lassen – beim Arzt ihrer Wahl. Vor allem in ländlichen Gebieten mit geringer Ärztedichte oder bei Patienten mit eingeschränkter Mobilität bietet ein telemedizinischer Hausbesuch per Online-Videosprechstunde die Chance, den Zugang zur medizinischen Versorgung zu erleichtern. Zusätzlich entfallen für Patienten die Anfahrt und die Wartezeit in der Praxis – Faktoren, die laut einer Evaluation eines Pilotprojekts zur Online-Videosprechstunde von Patientus und der Techniker Krankenkasse zwei Drittel der befragten Patienten als entscheidenden Vorteil schätzen.

Über die jameda GmbH:
jameda ist Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine. 6 Mio. Patienten suchen jeden Monat auf jameda nach dem passenden Arzt für ihr individuelles Anliegen. Dabei helfen ihnen die Empfehlungen anderer Patienten, die von den Ärzten bereitgestellten Informationen sowie zahlreiche Filtermöglichkeiten. Nach erfolgreicher Arztsuche können Patienten auf jameda bei zahlreichen Ärzten ihren nächsten Termin ganz einfach 24/7 direkt online vereinbaren. Zudem gehört seit 2017 die Patientus GmbH zu jameda, so dass Patienten auch Online-Videosprechstunden auf jameda online buchen können.
Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzte und andere Heilberufler. jameda ist als einzige Plattform für Arztbewertungen und Online-Arzttermine vom TÜV Rheinland für „Geprüften Datenschutz und Datensicherheit“ zertifiziert und eine 100-prozentige Tochter der Burda Digital GmbH.

Über die Patientus GmbH:
Als Pionier und Marktführer für Videosprechstunden verbindet Patientus Ärzte und Patienten (www.patientus.de). Patientus ermöglicht die Durchführung und Terminverwaltung von Videosprechstunden und bietet somit eine sinnvolle Ergänzung zum traditionellen Besuch bei niedergelassenen Ärzten und in Kliniken. Patientus steht als zertifizierter Videodienstanbieter für höchste Datensicherheit sowie eine einfache Benutzung ohne Installation zusätzlicher Software. Die sichere Videokommunikationslösung stellt Patientus auch medizinischen Institutionen und Unternehmen (z.B. Kliniken, medizinischen Call-Centern und Krankenkassen) zur Verfügung. Seit 01.01.2017 ist Patientus eine Tochter von jameda (www.jameda.de).