Übersicht / KATHARINENHOF GmbH / Meldung vom 05.10.2006

Donnerstag, 05. Oktober 2006, 17:34 Uhr

KATHARINENHOF GmbH

Übernahme renommierter Wohn- und Pflegeeinrichtung bei Berlin - Wachstum auf bis zu 6.000 Pflegeplätze geplant - Marktführerschaft bei hochwertiger Pflege und Betreuung im Fokus

KATHARINENHOF GmbH auf Wachstumskurs

Berlin – Die KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs- GmbH, Berlin, ist auf Wachstumskurs: Mit der Übernahme des Seniorenstifts Gartenstadt Falkenhöh bei Berlin hat der Betreiber von Einrichtungen für stationäre Pflege und Betreutes Wohnen sein Angebot auf knapp 1.500 Wohn- und Pflegeplätze für ältere Menschen, darunter 600 in der vollstationären Pflege, erhöht. "Unser Ziel ist ganz klar, zu einem führenden Anbieter qualitativ hochwertiger Pflege und Betreuung für ältere Menschen in Deutschland zu werden," so KATHARINENHOF-Geschäftsführer Dr. Jochen Schellenberg. "Führend heißt für uns, dass man den Namen Katharinenhof mit hochwertiger Pflege gleichsetzt."

Mit dem neuen KATHARINENHOF in Falkenhöh erweitert KATHARINENHOF sein Spektrum um ein Haus, das Betreutes Wohnen verbindet mit vollstationärer Pflege für Menschen, die auf intensive Betreuung angewiesen sind. "Wir gewinnen eine etablierte Einrichtung, die unserem Konzept, Selbstständigkeit, Individualität und Lebensqualität zu bewahren und zu fördern, auf ideale Weise entspricht," so Dr. Schellenberg weiter.

Gezielter Wachstumskurs Der Erwerb der Einrichtung bildet den Startschuss zu einer gezielten Expansion des Unternehmens: "In den kommenden vier bis sechs Jahren wollen wir unsere Kapazität auf 5.000 bis 6.000 Plätze erhöhen", beschreibt er sein ehrgeiziges Ziel. "Dabei steht nicht Quantität, sondern Qualität, Vielfalt und regionale Stärke im Vordergrund. Unser Fokus liegt deshalb auf zukunftsträchtigen Standorten, einer kontinuierlichen Ausweitung auf weitere Marktsegmente und die individuelle Abstimmung unseres Wohn- und Pflegekonzepts auf die spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Standorts." Das Wachstum soll durch Übernahme bestehender, zum Unternehmensprofil passender Einrichtungen, nicht durch Neubau erreicht werden.

Das bislang hauptsächlich im gehobenen Marktsegment tätige Unternehmen plant eine Verstärkung seiner aktivitäten im mittleren bis unteren Preissegment. "Wir sind überzeugt, das KATHARINENHOF-Konzept auch hier erfolgreich umsetzen zu können, wobei wir uns stets an den Erfordernissen des jeweiligen Standorts orientieren", so Dr. Schellenberg. Im Zuge seiner Wachstumsstrategie will sich KATHARINENHOF ausgehend von den bisherigen Standorten in Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein schrittweise bundesweit aufstellen. Schließlich soll auch die Positionierung als einer der führenden Spezialisten für die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz ausgebaut werden. Neben dem speziell hierfür konzipierten KATHARINENHOF am Dorfanger in Fredersdorf (Brandenburg), der größten Pflegeeinrichtung dieser Art in Deutschland, verstärkt KATHARINENHOF auch in den anderen Einrichtungen Betreuungskompetenz und Angebote für diese Zielgruppe.

Starker Partner GEHAG Die Wachstumsstrategie von KATHARINENHOF geht Hand in Hand mit der Expansionsstrategie des Mutterunternehmens GEHAG GmbH. "Die lange Tradition der GEHAG steht für Wohnqualität und das Beschreiten neuer Wege im Bereich Wohnen. So auch mit KATHARINENHOF: Das Zusammengehen eines Wohnungsunternehmen und eines Betreibers von Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen ist neu in Deutschland. Es erlaubt uns, die Kompetenz und Erfahrung der GEHAG im Bereich Wohnen zu Nutzen und gibt dieser ein zusätzliches Angebot für ältere Menschen", so Dr. Schellenberg. Konkret arbeiten beide in Berlin zusammen, wo KATHARINENHOF mehrere Seniorenwohnhäuser der GEHAG betreut und mit einem ambulanten Pflegedienst Leistungen für GEHAG-Mieter anbietet. Ziel ist die Etablierung der GEHAG-Gruppe als Komplettanbieter unterschiedlichster Wohnformen für alle Altersstufe. KATHARINENHOF mit seinen Angeboten Betreutes Wohnen und stationäre Pflege ist daher integraler Bestandteil der Zukunftsstrategie der GEHAG-Gruppe.

"Bestes Haus am Platz" Der neue KATHARINENHOF in Falkenhöh wurde 2001 als Seniorenstift Gartenstadt Falkenhöh gegründet und bietet derzeit 139 Plätze, davon 39 vollstationäre Pflegeplätze. Neben der stationären Pflege stehen Interessenten Wohnungen des Betreuten Wohnens in Größen von 32 bis 60 Quadratmetern zur Verfügung. Das Haus genießt einen ausgezeichneten Ruf am Ort und in der Region und gilt als "bestes Haus am Platz". Es zeichnet sich durch einen hohen Ausstattungs- und Servicestandard aus, seine Dienstleistungen und Einrichtungen umfassen unter anderem ein 24-Stunden-Notruf- und Sicherheitssystem, Sauna, Solarium und Schwimmbad, eine Bibliothek, einen Gymnastikund Fitnessraum, attraktive Aufenthaltsräume sowie ein vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungsprogramm.

KATHARINENHOF Die Katharinenhof Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH, Berlin, ist eine hundertprozentige Tochter des Berliner Wohnungsunternehmens GEHAG GmbH. KATHARINENHOF wurde 1990 gegründet und betreibt derzeit sechs Pflegewohnanlagen und zwei Einrichtungen für Betreutes Wohnen in Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Darüber hinaus betreut das Unternehmen über das Programm "Wohnen mit Service" mit einem eigenen ambulanten Pflegedienst 660 Wohnungen in Berlin. KATHARINEHOF beschäftigt zurzeit etwa 513 Mitarbeiter.

Kontakt:

Business Network
Sascha Krieger
Fasanenstraße 47
10719 Berlin
Tel. 0 30-81 46 46-00
Fax 0 30-81 46 46-046
E-mail sk@businessnetwork-berlin.com