Übersicht / Carstens-Stiftung : Natur und Medizin / Meldung vom 14.04.2014

Montag, 14. April 2014, 13:51 Uhr

Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

Wissenswertes und Schmackhaftes rund um ein verkanntes Gemüse

Kohl - neu entdeckt!

Essen – Er ist das weltweit am meisten angebaute Gemüse und fristet dennoch in vielen Küchen nur ein Nischendasein. Zu Unrecht! Denn der Kohl hat viel zu bieten, in der Küche wie in der Heilkunde. Wussten Sie, dass schon die alten Römer ihn als wirksames Heilmittel schätzten? Oder dass er heute als Anti-Krebs-Lebensmittel gilt? Der neue Ratgeber der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin stellt innere und äußere Anwendungsgebiete des Kohls und seiner Verwandten vor – und lädt mit ausgefallenen Rezepten dazu ein, das gesunde Gemüse auch kulinarisch neu zu entdecken.

"Kohl – neu entdeckt!" gliedert sich in drei Teile. Neben historischen Begebenheiten und amüsanten Anekdoten erläutert der Ratgeber zunächst die Gemeinsamkeiten aller Vertreter der Kohlfamilie. Ein Register beschreibt außerdem die Besonderheiten der einzelnen Sorten – von B wie Blumenkohl, bis W wie Wirsing. Brokkoli, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi, Pak Choi, Romanesco, Rosenkohl, Rotkohl, Spitzkohl und Weißkohl kommen dazwischen nicht zu kurz.

Im zweiten Teil finden Leser eine Auflistung der wichtigsten Inhaltsstoffe, die im Kohl enthalten sind, darunter etwa Vitamine, Mineralien und die antibiotisch wirksamen Senföle. Daraus wird ersichtlich, weshalb die unterschiedlichen Kohlsorten genossen werden sollten und bei bestimmten Beschwerden auch therapeutisch eingesetzt werden können. Eine ausführliche Beschreibung und Bewertung der Kohlauflage als äußerlicher Anwendung, z.B. bei Gelenkentzündungen und Insektenstichen, runden dieses Kapitel ab.

Kaum ein pflanzliches Heilmittel ist dabei kulinarisch so vielseitig wie der Kohl: Höhepunkt des Ratgebers ist ein ausführlicher Rezeptteil mit leichten, vitaminreichen, würzigen und vegetarischen Gerichten, die die Kohlarten einmal von einer ganz anderen Seite zeigen. Vom Kartoffel-Sauerkraut-Gulasch, über Grünkohl orientalisch und Brokkoli-Cremesuppe mit Mandelblättchen bis hin zur Rosenkohl-Möhren-Quiche ist alles enthalten, was Genießer von Hausmannskost wie auch Feinschmecker-Gaumen erfreut. Zum einfachen Nachkochen und Ausprobieren.

Die Autoren

Dr. Annette Kerckhoff hat eine mehrjährige Vollzeit-Heilpraktikerausbildung mit Schwerpunkt Phytotherapie, einen BSc für Komplementärmedizin und einen MSc für Gesundheitswissenschaften absolviert. Neben Ihrer Tätigkeit bei der Carstens-Stiftung : Natur und Medizin ist sie freie Fachbuchautorin und nebenberufliche Lehrbeauftragte.

Dr. Michael Elies, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Natur und Medizin e.V. und der Carstens-Stiftung, ist niedergelassen als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie mit dem Praxisschwerpunkt Schmerztherapie. Er ist Lehrbeauftragter für Geschichte und Entwicklung der Homöopathie an der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf und Autor zahlreicher Fachbücher und Ratgeber.

Informationen zum Buch

Kohl – neu entdeckt!
Dr. Annette Kerckhoff, Dr. Michael Elies
143 Seiten, Format: 15 x 21 cm, Softcover
Preis: [D] 9,50 €
Bestell-Hotline: 0201 56305 70 oder unter www.naturundmedizin.de/shop

Rezensionsexemplare

www.naturundmedizin.de/wuu/presse/verteiler/index.php

Kontakt:

Carstens-Stiftung : Natur und Medizin
Michèl Gehrke
Pressestelle
Am Deimelsberg 36
45276 Essen

Tel. 0201/56305-61
Fax: 0201/56305-60
pressestelle@naturundmedizin.de