Übersicht / Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg / Meldung vom 24.10.2007

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 15:35 Uhr

Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg

Kostenlose Grippe-Impfaktion in den Bezirken

"Kommen Sie der Grippe zuvor"

Hamburg – Der Winter steht vor der Tür, und mit ihm die Grippeviren. Den besten Schutz gegen die Influenza bietet eine Schutzimpfung.

Deshalb findet am 31.Oktober und am 01. November 2007 in den Gesundheitsämtern Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Mitte, Nord und Wandsbek eine Grippe-Impfaktion statt. Jeweils in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr werden für die von der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) empfohlenen Personen kostenlose Grippeschutzimpfungen angeboten. Die STIKO empfiehlt die Schutzimpfung gegen Influenza für Menschen über 60 Jahre und chronisch Kranke. Die Empfehlung geht auch an Personen mit erhöhter Gefährdung, z.B. medizinisches Personal und Menschen, die in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr arbeiten.

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin, Gesundheitssenatorin Birgit Schnieber-Jastram: "Eine Virusgrippe ist eine ernst zu nehmende und keinesfalls mit einem grippalen Infekt oder einer banalen Erkältung zu verwechselnden Erkrankung, die bei vielen Menschen zu gefährlichen Komplikationen und auch zum Tod führen kann - auch in Hamburg. Deshalb rufe ich alle Hamburgerinnen und Hamburger auf, für die die Empfehlung der Ständigen Impfkommission gilt: Nutzen Sie das für Sie kostenlose Impfangebot der Bezirke am 31. Oktober und 01. November. Kommen Sie der Grippe zuvor!"

Im Rahmen dieser Grippe-Impfaktion wird auch der Impfschutz gegen andere Infektionskrankheiten überprüft und bei Bedarf beispielsweise für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos gegen Tetanus oder Diphtherie geimpft. Interessenten sollten bitte unbedingt ihren Impfpass mitbringen. Wer die kostenlose Grippe-Impfaktion in seinem Bezirk nicht wahrnehmen kann, hat natürlich auch die Möglichkeit, sich von seinem Arzt oder seiner Ärztin oder im Impfzentrum Hamburg (Beltgens Garten 2, U-Bahnhof Burgstraße) impfen zu lassen. Die Virusgrippe wird von Mensch zu Mensch durch Tröpfchen-Infektion übertragen und ist äußerst ansteckend. Typisch für eine Infektion mit Grippeviren sind ein plötzlicher Erkrankungsbeginn mit hohem Fieber, Husten, Gliederschmerzen und starkem Krankheitsgefühl.

Weil sich die Grippeviren ständig verändern, wird für jede Grippesaison ein aktueller Impfstoff entwickelt. Aus diesem Grund muss auch die Grippe-Impfung jährlich wiederholt werden. Nur so ist ein zuverlässiger Schutz gewährleistet.

"Kommen Sie der Grippe zuvor" ist das Motto einer gemeinsamen Kampagne des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Grippeschutzimpfung, die von der Stadt Hamburg unter anderem durch die für Bürger kostenlose Impfaktion in den Bezirken unterstützt wird.