Übersicht / Sandoz International GmbH / Meldung vom 13.07.2009

Montag, 13. Juli 2009, 12:03 Uhr

Sandoz International GmbH

Einladung zur Pressekonferenz

„Med in Germany: Investition für eine gesunde Entwicklung Bayerns“

Holzkirchen – Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sandoz-Gruppe ist weltweit das zweitgrößte Generikaunternehmen und in Deutschland mit den Marken Hexal, Sandoz Pharmaceuticals und 1 A Pharma vertreten. Nach Marktanteilen führt die Hexal AG seit Januar 2008 die Liste der größten deutschen Pharmaunternehmen an*.

Deutschlandweit beschäftigt die Sandoz-Gruppe an neun Standorten über 4.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon mehr als 1.300 in Holzkirchen, dem Sitz der globalen und der nationalen Unternehmenszentrale. Der Standort ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen.

Inwiefern profitieren der Freistaat Bayern und Deutschland vom wirtschaftlichen Impuls des Unternehmens, von den Investitionen und der gestiegenen Zahl an Arbeitsplätzen? Diese Fragen beantwortet eine regionale Studie von Professor Dr. Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung, Halle. Die Ergebnisse dieser Studie präsentiert Ihnen Professor Blum zusammen mit Helmut Fabry, Chef der Sandoz-Gruppe Deutschland, bei der Pressekonferenz

„Med in Germany: Investition für eine gesunde Entwicklung Bayerns“ am Mittwoch, 15. Juli 2009, 10.30 – 11.30 Uhr, Sandoz/Hexal-Unternehmenszentrale, Industriestraße 18, 83607 Holzkirchen.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, die Sie uns bitte per e-mail an presse@hexal.de schicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Hofmann Rosemarie Dammler

*IMS MAT 12/08, Pharmagesamtmarkt