Übersicht / John Warning Corporate Communications GmbH / Meldung vom 04.02.2008

Montag, 04. Februar 2008, 10:46 Uhr

John Warning Corporate Communications GmbH

10. Internationales Symposium: Diagnostische und therapeutische Endoskopie

Mediziner aus aller Welt verfolgen Live-Übertragungen in Düsseldorf

Düsseldorf/Hamburg – Die internationale Endoskopie-Elite trifft sich vom 8. bis 9. Februar in Düsseldorf: Dann findet bereits zum 10. Mal eines der größten Live-Endoskopie-Symposien statt. Tagungsleiter Professor Dr. Horst Neuhaus vom Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf lädt die Fachwelt zu seinem "Internationalen Symposium: Diagnostische und therapeutische Endoskopie" erstmals in das neue Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen ein. Der Umzug vom Congress Center Düsseldorf in das moderne Maritim Hotel am Flughafen ist im Jubiläumsjahr ein weiteres Highlight. Denn der seit Jahren erfolgreiche Kongress verbucht stetig höhere Besucherzahlen. In diesem Jahr rechnet Neuhaus mit etwa 1.400 Teilnehmern. "Der neue Rahmen passt perfekt zu den Anforderungen der anwesenden Spezialisten. Wir haben hier modernste audiovisuelle Technik vor Ort", erklärt Professor Horst Neuhaus. "Alle Live-Schaltungen aus dem Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf werden in HDTV-Qualität direkt in das Maritim Hotel übertragen."

Insgesamt 27 Koryphäen aus zehn Nationen führen endoskopische Operationen durch und diskutieren an den beiden Kongress-Tagen die neuesten Entwicklungen in der Endoskopie und bei minimal invasiven Technologien. Die durchgängige Simultanübersetzung ist dabei selbstverständlich.

Auch der NOTES- Pionier Kalloo wird beim Kongress in Düsseldorf dabei sein: "Prof. Anthony N. Kalloo von der John Hopkins University in Baltimore ist Pionier der NOTES Methode - der Operation durch natürliche Körperöffnungen, die keine Narben hinterlässt. Neueste Entwicklungen seines Ansatzes eröffnen uns auch operative Behandlungsmöglichkeiten für extrem fettleibige Menschen", erläutert Prof. Neuhaus.

Prof. Nageshwar Reddy vom Asian Institute of Gastroenterology aus Indien fragt in seinem Vortrag: ‚NOTES: Eine Illusion für den Gastroenterologen, eine Realität für den Chirurgen? Wer wird was tun?’ und erläutert die aktuellen Möglichkeiten von NOTES.

Das zweitägige Symposium bietet einen hervorragend abgestimmten Mix aus Vorträgen, Live-Übertragungen und Diskussionsrunden.

Weitere Informationen zum Kongress sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: http://www.cocs.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Herausgeber: Prof. Dr. Horst Nehaus, Dr. Brigitte Schumacher, Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Kirchfeldstr. 40, 40217 Düsseldorf, medizinischeklinik@evk-duesseldorf.de, http://www.evk-duesseldorf.de