Übersicht / Bayerische TelemedAllianz / Meldung vom 11.04.2014

Freitag, 11. April 2014, 10:00 Uhr

Bayerische TelemedAllianz

Pressemitteilung

Nachlese zum 2. Bayerischen Tag der Telemedizin

München – Auch in diesem Jahr war der Bayerische Tag der Telemedizin wieder ein großer Erfolg. Weit über 500 Kongressteilnehmer aus Bayern, dem gesamten Bundesgebiet und Ausland tagten am 02. April 2014 unter dem Motto "Am Puls der Telemedizin" im Klinikum der Universität München – Campus Großhadern. Der 2. Bayerische Tag der Telemedizin hat den Informationsaustausch über aktuelle telemedizinische Projekte, Produkte und Anwendungen in vielen Diskussionen und Gesprächen nachhaltig gefördert.

In den Keynotes, einer Podiumsdiskussion, verschiedenen Kurzvorträgen und zahlreichen Workshops, wurden aktuelle Aspekte zur Bedeutung der Telemedizin in der modernen Gesundheitsversorgung präsentiert und diskutiert. Eine umfangreiche Industrieausstellung sowie die Darstellung aktueller Telemedizinprojekte in einer eigens dafür vorgesehenen Postersession, förderten ebenfalls den direkten Dialog zwischen Anwendern, Interessierten und Entwicklern. Das Kongressprogramm bot für jeden Besucher einen interessanten Einblick in die Welt der Telemedizin.

Im Rahmen des Kongresses wurde ebenfalls ein Imagefilm zur telemedizinisch unterstützten Schlaganfallversorgung in Bayern vorgestellt, welcher auf der Homepage der Bayerischen TelemedAllianz zur Verfügung steht. Der Film entstand in enger Zusammenarbeit mit den bayerischen Schlaganfall-Kompetenznetzen und stellt den Versorgungskreislauf vom Hausarzt bis zur Rehabilitation verständlich dar.

Ebenfalls wurde auf dem 2. Bayerischen Tag der Telemedizin die Publikation „Spektrum Telemedizin Bayern“ präsentiert, veröffentlicht und feierlich Frau Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, überreicht. Das „Spektrum Telemedizin Bayern“ wurde von der Bayerischen TelemedAllianz publiziert. Es stellt erstmals eine große Auswahl abgeschlossener, bestehender und auch zukünftiger Projektaktivitäten im Bereich der Telemedizin in Bayern zusammen und gibt einen umfassenden Überblick zum aktuellen Entwicklungsstatus dieser Initiativen. Erhältlich ist die Publikation über einen Downloadlink auf der Homepage der Bayerischen TelemedAllianz.

Die bayerische Gesundheitsministerin betonte in einer Pressemeldung anlässlich des 2. Bayerischen Tags der Telemedizin: “Die Telemedizin muss rasch in die Regelversorgung der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden. Denn Telemedizin macht Spitzenmedizin immer und überall verfügbar. Die bayerischen Erfolge etwa in der Schlaganfall-Versorgung sind zwar bereits andernorts adaptiert worden. Für Patienten wäre aber eine bundesweite Anwendung wichtig.” (Quelle: Newsletter StMGP - Pressemitteilung - Huml fordert vom Bund stärkere Förderung der Telemedizin) Sie bekräftigt somit die unterschiedlichsten Aktivitäten auf dem Gebiet telemedizinischer Anwendungen, Dienstleistungen und Lösungen und unterstreicht Bayerns positive Haltung gegenüber der Telemedizin.

Auf der Kongresshomepage des 2. Bayerischen Tags der Telemedizin finden Sie eine detaillierte Übersicht aller beteiligten Unternehmen und eine umfassende Bildersektion. Weiterhin können Sie dort die jeweiligen Vorträge der Referenten sowie die vorgestellten Poster der Telemedizinprojekte, soweit diese bereits freigegeben sind, nachlesen und in PDF-Form herunterladen.

Das Team der Bayerischen TelemedAllianz möchte sich auf diesem Wege nochmals bei allen Besuchern und Beteiligten des Kongresses bedanken und freut sich auf den 3. Bayerischen Tag der Telemedizin im nächsten Jahr. Seien Sie also gespannt …

PS: Wir empfehlen den Bezug unseres Newsletters, damit sind Sie stets „up to date“. Diesen können Sie ebenfalls auf der Homepage der Bayerischen TelemedAllianz abonnieren.