Übersicht / PREVIEW Event-Communication / Meldung vom 22.09.2014

Montag, 22. September 2014, 15:06 Uhr

PREVIEW Event-Communication

11. PREVIEW zeigt Themen & Trends der MEDICA 2014

Neue Dimension der Regenerativen Medizin- Neues zur MEDICA 2014

Hamburg –

• Nano-Taxis – Transportsysteme für moderne Wirkstoffe
• Digitalisierung der Medizin – Fokusthema der MEDICA 2014
• Roboterunterstütztes Operieren
• Tissue Engineering, die Regenerative Medizin – Bald schon soll auch die Volkskrankheit Bandscheibenvorfall therapierbar sein

Ob beeindruckende Bildgebungstechniken, smartes, körpernahes Monitoring oder roboterunterstütztes Operieren: Die Digitalisierung und Vernetzung von OPs und Kliniken stehen im Fokus der MEDICA 2014 (12. – 15.11., Düsseldorf). Einen Vorgeschmack auf die Neuheiten, die Unternehmen wie Philips, Samsung oder die Richard Wolf GmbH auf der weltgrößten Medizinmesse zeigen werden, auf die wichtigsten Themen und Trends bietet die PREVIEW am 2. Oktober in Hamburg. Auf der bekannten Presse-Vorschau geht es aber auch um neue (Nano) „Taxis“ zum Transport moderner Wirkstoffe oder um das Tissue Engineering. Die Behandlung und Heilung durch lebende, zumeist körpereigene Zellen wird bereits erfolgreich bei Knorpel-, Knochen- und Hautdefekten eingesetzt. Auch Vorfallgeschädigte dürfen hoffen, das in naher Zukunft eine biologische Rekonstruktion ihrer Bandscheibe möglich sein wird. Wer mehr wissen möchte akkreditiert sich zur PREVIEW anlässlich der MEDICA 2014 unter www.preview-event.com

Getrieben durch die Patientennachfrage, schreitet die Biologisierung der Medizintechnik voran. Vor allem das Tissue Engineering und die Regenerative Medizin werden den Ersatz von Gewebe und Organen in Zukunft weiter revolutionieren. Bereits heute werden vor allem Knorpel-, Knochen- und Hautdefekte mit biologischen Rekonstruktionsverfahren erfolgreich therapiert. Die Volkskrankheit Bandscheibenvorfall wird in Kürze kausal behandelt werden können. Der Vorteil: Patienten müssen keine Abstoßungsreaktion befürchten und profitiert von einer natürlichen Heilung von innen heraus. Die transplantierten Zellen können im Körper eine kontinuierliche Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der ausgefallenen Gewebe- bzw. Organfunktion bewirken.

Stammzelltherapien und intelligente Biomaterialien sind in der Entwicklungspipeline der Unternehmen und werden zu einer weiteren Marktdurchdringung der Regenerativen Medizin beitragen Über die neuen Dimensionen – auch in Verbindung mit dem 3D-Druck –, wird Dr. Klaus Maleck, Vorstand der TETEC AG, auf der PREVIEW anlässlich der MEDICA am 2. Oktober auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) aus erster Hand informieren. Die TETEC AG ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Tissue Engineering.

Aber das ist nur eines von vielen spannenden Themen auf der Presse-Vorschau auf die weltgrößte Medizinmesse am 2. Oktober in Hamburg. Wenn Sie auch dabei sein wollen, wenn renommierte Unternehmen Philips, Samsung oder die Richard Wolf GmbH Medienvertretern vorab berichten, mit welchen Neuheiten sie auf der MEDICA 2014 aufwarten werden, sollten Sie sich umgehend akkreditieren unter www.preview-event.com