Übersicht / APOSCOPE / Meldung vom 05.02.2018

Montag, 05. Februar 2018, 16:13 Uhr

APOSCOPE

Online-Marktforschung im Apotheken- und Pharmamarkt

Neue Studie zu Apothekenkooperationen – jetzt bestellen!

Berlin – Am Mittwoch und Donnerstag dreht sich beim Kooperationsgipfel des BVDAK in München alles um Apothekenkooperationen. Auch die Marktforscher von APOSCOPE haben sich in ihrer heute erschienenen Studie "Apothekenkooperationen 2018" dem Thema gewidmet und regen zur Debatte an über Sinn und Zweck von Kooperationen und deren Zukunftspotenzial. Für die Publikation wurden sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder befragt. Die Studie wagt den Blick über den Tellerrand und arbeitet heraus, welche Erwartungen Mitglieder und Nichtmitglieder, Inhaber sowie Angestellte, an die Kooperationen haben, und wo noch Potenzial für die Verbünde schlummert. Die Studie ist ab sofort zum Preis von 490,00 Euro erhältlich.

Wie zufrieden sind die Mitglieder mit ihrer Kooperation? Was hält Nichtmitglieder vom Beitritt ab? Die Studie „Apothekenkooperationen 2018: Im Ziel vereint, in der Sache getrennt“ liefert Antworten auf mehr als 15 Fragen, für die am 25. und 26. Januar 2018 insgesamt 319 Panelisten befragt wurden, davon 152 ApothekerInnen und 167 PTA. Auf mehr als 150 Seiten zeigen die Marktforscher von APOSCOPE aktuelle Trends und konkrete Einschätzungen von ApothekeninhaberInnen, FilialleiterInnen, angestellten ApothekerInnen und PTA zu den Top-Themen Bekanntheit, Zufriedenheit von Mitgliedern, Erwartungen, Wünsche, Zusammenarbeit.

Bestellen Sie heute die Studie „Apothekenkooperationen 2018: Im Ziel vereint, in der Sache getrennt“ zum Preis von 490,00 Euro (zzgl. MwSt.) und erhalten Sie exklusive Einblicke! Der Lieferumfang umfasst die Auswertung inkl. Diagrammen und Ranglisten, den Tabellenband mit detaillierten Daten und Umfrageergebnissen sowie eine aussagekräftige Management Summary.