Übersicht / ADEXA - Die Apothekengewerkschaft / Meldung vom 05.02.2007

Montag, 05. Februar 2007, 15:37 Uhr

ADEXA - Die Apothekengewerkschaft

Gesundheitsreform verabschiedet

Novemberdemos der Angestellten waren erfolgreich

Hamburg – Am 2. Februar hat der Bundestag das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WG) verabschiedet. Viele der ursprünglich für den Apothekenbereich geplanten Einschnitte, wie die Einführung von Höchstpreisen oder der mögliche Verzicht auf Zuzahlungen, waren inzwischen aus dem Gesetzentwurf gestrichen worden. Allerdings wird der Rabatt an die Kassen von 2,00 Euro auf 2,30 Euro je Packung erhöht. Insgesamt hat damit der bundesweite Protest von Apothekenteams, zu dem ADEXA zusammen mit den Kammern und Verbänden aufgerufen hatte, für die Apotheken eine positive Wirkung erzielt. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Beitrag, den die Apothekenangestellten dazu geleistet haben, auch honoriert wird - ebenso wie ihre tägliche Beratungsleistung, die den entscheidenden Mehrwert für die Apothekenkunden schafft.

Für die Versicherten wird die Reform, die zum 1. April in Kraft treten soll, höhere Beiträge mit sich bringen. Welches Haltbarkeitsdatum dieses Gesetz haben wird, das steht noch in den Sternen. Prognosen dazu wagt nicht einmal die Gesundheits­ministerin.