Übersicht / PhytoSana GmbH / Meldung vom 12.09.2007

Mittwoch, 12. September 2007, 09:58 Uhr

PhytoSana GmbH

Chili-Schoten werden wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung geschätzt

PhytoSana: Chili hält gesund

Bamberg, im September 2007 – Feurig, würzig und sehr gesund: Chili-Schoten werden nicht nur wegen ihrer Würze, sondern auch wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung überall geschätzt. Diese Eigenschaften, bestätigt von zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen, macht sich PhytoSana, die Gesundheitsmarke aus dem Hause FUCHS-Gewürze, zu Nutze und bietet über Apotheke und Internet eine Reihe von innovativen, capsaicinhaltigen Produkten an: Chili-Aktiv-Kapseln, Chili-Wärme-Balsam, Chili-Wärme-Roll On, Chili-Aktiv-Tee und Chili-Bonbons.

Über 6.000 Jahre alt sind archäologische Funde von Chilischoten in Ecuador. Damit ist Chili eine der ältesten Kulturpflanzen Amerikas. Die Bewohner Mittel- und Südamerikas würzten damit ihre Speisen. Die scharfe Würze kam aber sicherlich nicht nur dem Geschmack zuliebe zum Einsatz - heute belegen zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen die positive Wirkungskraft von Chili.

Scharf macht schlank Über die thermogene Wirkung von Chili berichten Forscher aus Taiwan. In Laborversuchen verminderte Capsaicin die Einlagerung von Fett in den Zellen und kurbelte den Fettabbau an (Journal of the Agricultural and Food Chemistry, Bd.55, S. 1730). Zudem werde durch diesen Scharfstoff allgemein der Stoffwechsel erhöht und damit der Energieumsatz verstärkt.

Scharf gegen Schmerzen Werden Balsame oder Tinkturen mit Capsaicin aufgetragen, rötet sich die Haut, und es erfolgt ein nachhaltiges Wärmegefühl. Die Blutzufuhr wird lokal verstärkt. So können sich muskuläre Verspannungen lösen. Zudem wird die Substanz P, ein Neurotransmitter, der Schmerzimpulse vermittelt, gehemmt - die Schmerzleitung wird unterbrochen. Studien ergaben eine gute Wirksamkeit der topischen Anwendung von Chiliprodukten bei Arthrosen, Zoster-Schmerzen, Neuropathien und Psoriasis (Kommission E beim BfArM, BAnz 80, 01.02.90).