Übersicht / FACHVERBAND SUCHT e.V. / Meldung vom 15.06.2012

Freitag, 15. Juni 2012, 09:00 Uhr

FACHVERBAND SUCHT e.V.

Information für die Presse

Pressestatements zum 25. Bundeskongress des Fachverbandes Sucht e.V. mit dem Thema: "Meilensteine der Suchtbehandlung" am 18. - 20. Juni 2012

Bonn/Heidelberg – Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 18. - 20. Juni 2012 führt der Fachverband Sucht e.V. (FVS) seinen 25. Bundeskongress zum Thema „Meilensteine der Suchtbehandlung“ im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg, Neckarstaden 24, 69117 Heidelberg durch. Erwartet werden ca. 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der Fachverband Sucht e.V. veröffentlicht zum Kongress „Meilensteine der Suchtbehandlung“ drei Pressestatements zu folgenden Themen(s. Anlage):

1. „Demografische Entwicklung erfordert kurzfristige Aufstockung des Reha-Budgets ab dem Jahr 2013“

Angesichts der aktuellen politischen Diskussion um die kurzfristig erforderliche Anhebung des Rehabilitationsbudgets weist der FVS auf die wachsende Bedeutung der medizinischen Rehabilitation und damit auch der Suchtbehandlung hin. Hierfür sind insbesondere der demografische Wandel unserer Bevölkerung sowie die Verlängerung der Lebensarbeitszeit verantwortlich. Den enormen volkswirtschaftlichen Nutzen der medizinischen Rehabilitation belegen nicht nur eine aktuelle Prognos-Studie, sondern auch Wirksamkeitsstudien des FVS sowie entsprechende Untersuchungen der Deutschen Rentenversicherung zum sozialmedizinischen Rehabilitationserfolg. Der FVS fordert, dass das Reha-Budget der Rentenversicherung, welches mit Einführung des Wachstums- und Beschäftigungsförderungsgesetzes von 1997 gedeckelt wurde, den aktuellen Entwicklungen bereits ab dem Jahr 2013 angepasst werden muss.

2. „Früherkennung und Frühintervention für alkoholbezogene Störungen fördern!“

Angesichts der erheblichen Auswirkungen alkoholbezogener Störungen und des hohen Konsums von Alkohol in Deutschland tritt der Fachverband Sucht e.V. dafür ein, die Früherkennung und Frühintervention bei alkoholbezogenen Störungen zu stärken.

3. „Leitbild und Positionen zur Suchtkrankenhilfe und –behandlung des Fachverbandes Sucht e.V.“

Anlässlich des Jubiläumskongresses veröffentlicht der FVS als Sonderausgabe der Zeitschrift SuchtAktuell die Publikation „Leitbild und Positionen zur Suchtkrankenhilfe und –behandlung“. Darin werden zentrale Entwicklungen im Gesundheitssystem, in der medizinischen Rehabilitation, der Suchtkrankenhilfe und der Suchtbehandlung beschrieben. Ferner wird auf die ökonomische Bedeutung, die Qualität und Wirksamkeit der Behandlungsangebote eingegangen und es werden Anstöße für deren Weiterentwicklung gegeben.

Für Rücksprachen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Während des Kongresses (18.-20.06.2012) sind wir im Kongressbüro Heidelberg unter folgenden Rufnummern zu erreichen:

Tel. 0 6221/14 22-8 11 oder 0171/75 17 922 (mobil) Fax 0 62 21/14 22-7 05

Bitte senden Sie uns im Falle eines Abdrucks bzw. einer Veröffentlichung einen entsprechenden Beleg oder Hinweis zu.