Übersicht / AVISOmed medizin+media / Meldung vom 28.05.2015

Donnerstag, 28. Mai 2015, 13:21 Uhr

AVISOmed medizin+media

Ankündigung Filmpremiere mit Podiumsdiskussion

„Stilles Erbe oder Zufall? – Die Rolle von BRCA bei Eierstockkrebs“

Berlin – Die BRCA Genmutation ist spätestens durch Angelina Jolie, die selbst Trägerin der erblichen BRCA Genmutation ist, weltweit bekannt geworden. Falls diese erbliche Mutation vorliegt, besteht für die Betroffenen ein erhöhtes Risiko an Brust- und/ oder Eierstockkrebs zu erkranken. Doch welche Rolle spielt diese Genveränderung, wenn eine Frau bereits an Eierstockkrebs erkrankt ist?

Diese und weitere Fragen zu aktuellen Entwicklungen beim Thema BRCA Genmutation, die Bedeutung von BRCA-Testungen bei Familienangehörigen von Erkrankten sowie Vorsorgeangebote werden im Rahmen der Informationsveranstaltung „Stilles Erbe oder Zufall?“ intensiv diskutiert.

Wir laden Sie herzlich ein zur Filmpremiere mit Podiumsdiskussion:

Samstag, 6. Juni 2015
16.00 – 18.00 Uhr
Kino Arsenal am Potsdamer Platz
Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

„Bei der Diskussion zu BRCA-Genveränderungen müssen wir klar zwischen der Frau unterscheiden, die vielleicht ein erbliches Risiko birgt, Brust- und/oder Eierstockkrebs zu entwickeln und der Betroffenen, die gerade an Eierstockkrebs erkrankt ist“, erklärt Professor Jalid Sehouli, Direktor der Klinik für Gynäkologie der Berliner Charité. „Bei der gesunden Frau geht es um Vorsorgemaßnahmen, bei der Patientin mit Eierstockkrebs um notwendige Informationen für eine geeignete Therapiestrategie“, so Professor Sehouli weiter.

Zu dieser Gesamtthematik wurde eigens ein Aufklärungsfilm produziert, der zu Beginn der Veranstaltung präsentiert wird. Der 18-minütige Film zeigt den Weg einer Patientin durch die Erkrankung sowie ihre Behandlung. Dabei werden die Themen Eierstockkrebs, erbliche Belastung, BRCA-Testung und mögliche Folgen für die Tochter sensibel, persönlich und authentisch aufgegriffen.
Die Fernsehschauspielerin Nina Hoger unterstützte als Sprecherin den Film.

Im Anschluss diskutiert ein interdisziplinäres Podium von Vertretern aus Politik, Medizin, Medien und Betroffenen intensiv und kritisch zum Thema der Veranstaltung.

Gäste des Podiums werden sein:

  • Prof. Dr. Jalid Sehouli/ Charité Berlin, Europäisches Kompetenzzentrum Eierstockkrebs, Dt. Stiftung Eierstockkrebs
  • Dr. Dorothee Speiser/ Charité Berlin und Konsortium familiärer Brust- und Eierstockkrebs
  • Thomas Isenberg/ Gesundheitspolitischer Sprecher SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin
  • Andrea Hahne/ Vorstandsvorsitzende BRCA-Netzwerk Deutschland
  • Eva Schumacher-Wulf/ Chefredakteurin des Patientinnenmagazins Mamma Mia!
  • Traudl Bauscher/ Patientin

Dabei werden psychologische Aspekte für die Familien ebenso beleuchtet wie aktuelle Entwicklungen in Forschung und Therapie sowie Vorsorge- und Unterstützungsangebote von BRCA Genmutationsträgerinnen.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Ärztin und TV-Medizinexpertin Dr. med. Yael Adler.

Der Eintritt zur Veranstaltung und Filmpremiere ist frei. Vorabanmeldungen können an info@avisomed.de oder telefonisch unter 030/40054244 erfolgen.

Wir freuen uns, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Kontakt:

AVISOmed medizin+media
Verlagsgesellschaft mbH
Solmsstr.24
10961 Berlin

T +49 30 400 54 244
F +49 03 275 830 17
M +49 177 7076298
Susanne.fechner@avisomed.de
www.avisomed.de