Übersicht / Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz / Meldung vom 14.11.2006

Dienstag, 14. November 2006, 16:07 Uhr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

TERMINHINWEIS - Symposium: ''25 Jahre Aids - Die Herausforderung annehmen, gemeinsam handeln" - Bayerns Gesundheitsstaatssekretär Otmar Bernhard wird das Symposium eröffnen

München – Etwa 6.800 mit dem HI-Virus infizierte Menschen leben in Bayern. Aids ist behandelbar, aber nach wie vor nicht heilbar, einen Impfschutz gibt es derzeit nicht. Bayern geht die Bekämpfung von Aids daher schon immer offensiv an und setzt auf konsequente Prävention und Beratung Betroffener.

Die Psychosoziale Aids-Beratungsstelle der Oberpfalz des Bayerischen Roten Kreuzes richtet gemeinsam mit der Regierung der Oberpfalz am 15. November 2006 das Symposium ''25 Jahre Aids - Die Herausforderung annehmen, gemeinsam handeln.'' aus. Fast 200 Teilnehmer aus ganz Bayern werden sich in ca. 15 Vorträgen mit aktuellen Brennpunkten der Aids-Problematik beschäftigen. Bayerns Gesundheitsstaatssekretär Otmar Bernhard wird das Symposium eröffnen und zusammen mit Markus Sackmann, Vorsitzender des BRK Bezirksverbandes Niederbayern/Oberpfalz, Dr. med. Hubertus Grandel von der Regierung der Oberpfalz und Dipl.-Psych. Hans-Peter Dorsch, Leiter der Aids-Beratungsstelle Oberpfalz, vorab in einer Pressekonferenz für Fragen zur Verfügung stehen am:

Mittwoch, 15. November 2006, 9.30 - 10.00 Uhr, Regierung der Oberpfalz - Mittlerer Sitzungssaal - Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen.