Übersicht / NOVOTERGUM AG / Meldung vom 20.09.2007

Donnerstag, 20. September 2007, 08:28 Uhr

NOVOTERGUM AG

Premium Therapie statt Standard-Behandlung

Umfassendes Behandlungskonzept für BKK Gesundheit Versicherte

Mülheim/Balingen – Ab sofort bietet auch die BKK Gesundheit ihren rund 437.000 Versicherten die NOVOTERGUM Therapie gegen chronische Rückenerkrankungen an. Die Therapie orientiert sich an den besonderen Bedürfnissen von Schmerzpatienten. Die Behandlung erfolgt im Rahmen der "Integrierten Versorgung", dies bedeutet: Patienten, Ärzte, NOVOTERGUM Physiotherapeuten und Krankenhäuser stimmen sich im Verlauf der einjährigen Therapie eng miteinander ab. "Durch die Kooperation mit NOVOTERGUM bieten wir unseren Kunden mit chronischen Rückenschmerzen ein innovatives Versorgungskonzept, welches nachweislich deren Lebensqualität deutlich verbessern wird; innerhalb dieses Netzwerks profitiert hierbei jeder der Beteiligten: Dem Patienten geht es besser, die Leistungserbringer werden adäquat vergütet und die BKK Gesundheit spart mittelfristig Geld" erläutert Thomas Bodmer, Vorstandsvorsitzender der BKK Gesundheit.

Von dem NOVOTERGUM Ansatz profitierten bislang rund 17.000 Patienten: 95 Prozent waren nach Abschluss der Behandlung beschwerdefrei oder spürten deutliche Verbesserungen. Die zuzahlungsfreie Jahrestherapie für die Versicherten der BKK Gesundheit umfasst insgesamt 39 Einheiten, mehr als doppelt so viele wie in der Regelversorgung üblich. Grundlage des jeweiligen Behandlungsplans sind persönliches Schmerzempfinden, individuelle Schmerzgrenzen und - computergestützt ermittelt - Muskelwerte für Ausdauer, Beweglichkeit und Kraft. Bewegungs- und Gerätetherapie sowie Dehnung und Wärmebehandlung runden das Konzept ab.

Die Physiotherapeuten bei NOVOTERGUM sind eigens für die Behandlung von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen geschult. Ein professionelles Case Management sorgt dafür, dass die verschiedenen Versorgungsschritte reibungslos miteinander verknüpft werden. Behandlungsablauf, medizinisch zugelassene Therapiegeräte, Schulungsprogramme für die Physiotherapeuten und der Kontakt zu Patienten, Krankenkassen und Ärzten folgen zudem einem TÜVmed geprüften System.

Bislang wurden 27 NOVOTERGUM Therapiezentren in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Zusätzlich werden noch in diesem Jahr zwei physiotherapeutische Einrichtungen in Wiesbaden und Stuttgart eröffnet.