Übersicht / FDP-Bundestagsfraktion / Meldung vom 15.09.2011

Donnerstag, 15. September 2011, 14:54 Uhr

FDP-Bundestagsfraktion

ASCHENBERG-DUGNUS:

Uneinigkeit innerhalb der Union gefährdet Pflegereform - jetzt alle an einem Strang ziehen

Berlin – Zur Debatte um die Reform der Pflegeversicherung erklärt die pflegepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion Christine ASCHENBERG-DUGNUS:

Die derzeitige Uneinigkeit innerhalb der Union gefährdet ein rasches Vorlegen von konkreten Vorschlägen zur Reform der Pflegeversicherung. Das ist bedauerlich. Denn bislang laufen die koalitionsinternen Gespräche zur Pflege sehr konstruktiv, vertrauensvoll und ergebnisorientiert. Die FDP-Bundestagsfraktion erinnert daher an die im Koalitionsvertrag vereinbarten Grundsätze hinsichtlich der Zukunft der Pflegeversicherung. Wir müssen jetzt alle an einem Strang ziehen und die gemeinsam beschlossenen Punkte gemeinsam umsetzen. Denn nur so schaffen wir es, die Pflegeversicherung zukunftsfest zu machen.